Spirituelles Kopfnicken

Zu meinen schillerndsten Erinnerungen an unsere für katholische Verhältnisse nicht eben prunkvoll ausgestattete Dorfkirche (in der ich mehr Zeit meiner Kindheit verbracht habe, als mir lieb war) gehört das Negerlein.

Das Negerlein war eine kleine Figur, die ausschließlich in der Vorweihnachtszeit am Seitenaltar unter der Jungfrau Maria und vor der Krippe mit Ochs und Esel aufgestellt wurde. Der Fuß der Figur war innen hohl, und wenn man durch einen Schlitz auf der Vorderseite ein (damals noch) Zehnpfennigstück einwarf, dann löste diese Münze beim Herabfallen in den Sammelbehälter über eine verborgene Mechanik ein freundliches Kopfnicken des Negerleins aus. Ich meine, am Fuß war außerdem auch noch ein kleines Schild angebracht, auf dem ein frommer Spruch – ich nehme an: Vergelt’s Gott! – stand. Aber ganz sicher bin ich mir da nicht nach all den Jahren.

Mit heutigen Mitteln könnte man solch ein nützliches Negerlein sicherlich auch noch mit einer viel aufwändigeren Mechanik bauen, durch die vielleicht nach dem Einwerfen der Münze außer dem Kopfnicken zusätzlich noch ein spiritueller Spruch von einem Mikrochip auf die großen Lautsprecher im Mittelschiff gegeben würde. Und ich möchte nicht ausschließen, dass es in Asien bereits solche Standbilder gibt, die gegen einen entsprechenden Obolus ein kräftiges Ommmmm oder eine vedische Spruchweisheit zum Besten geben.

An das Negerlein jedenfalls musste ich heute schon ein paar Mal denken. Wie es mit stiller Einfalt und wahrer Größe vor sich hin nickte und sich mit gefalteten Händen über jede milde Gabe freute. Und was ich mich vor allem dabei frage:

Gäbe dieses Negerlein nicht einen wundervollen, unkomplizierten und gänzlich pflegeleichten Juror für eine Musik-Doku-Soap ab?

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Popstars 6 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu “Spirituelles Kopfnicken

  1. Gut möglich, dass das Negerlein dafür keine Zeit hat. Seit es Castingshows gibt, hat es sich aus der Kirche gestohlen und sitzt glücklich und zufrieden vor der Glotze. Und wenn es nicht nickt, dann votet es am Telefon.

Erst ins Kommentarfeld klicken, dann kommt der Absende-Button

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s