Moven oder Kentern?

Wie Quotenmeter berichtet, wird RTL im Sommer mit einer neuen Spielshow aus dem stets mit prallen Entertainment-Ideen gefüllten Tresor von Tresor TV auf Zuschauerjagd gehen. Die Show soll Entern oder Kentern heißen und in einer Piratenwelt spielen.

In 90 Minuten Sendezeit spielen Kandidaten (möglicherweise sind darunter auch Prominente) Spiele, die stark an die 80er-Jahre-Kultshow «Takeshis Castle» erinnern.

Da ist es mal wieder, das schöne Wort Kult. Wobei ich persönlich Takeshi’s Castle ja eher als Trash bezeichnet hätte. Aber die Wörter Kult und Trash scheinen im Sprachgebrauch der Medien inzwischen ohnehin weitgehend synonym verwendet zu werden.

Entern oder Kentern mit Prominenten – das dürfte unter anderem ein ideales Auffangbecken für die C-Prominenz aus der aktuellen DSDS-Staffel werden. Und wer weiß, vielleicht fließt ja auch die eine oder andere verworfene Tresor-Drehbuchidee aus dem Piratenprojekt in die neue Popstars Staffel beim Konkurrenzsender mit ein?

Entscheidungsshows mit coolem Moven über die Planke? Battles mit Mantel und Degen? Eine Woche nur Wasser und Brot für die frisch Angeheuerten auf der MS Casting? We love to entertain you!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Retorte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

30 Kommentare zu “Moven oder Kentern?

  1. Ist das schlimm, wenn ich mich nicht an die „Kult“-Show Takeshis Castle erinnere? Gut – DSF brachte/bringt sowieso fast nur Schrott – dumme Ratespiele und Hechelvideos; ist also kaum sehenswert.

    90 – 120 Personen als Angreifer plus die Verteidiger (im Krieg wird mit einem Verhältnis an Verlusten Angreifer zu Verteidiger von etwa 3 : 1 gerechnet) mindestens 30 – 40 Leute, sind alleine aus Kostengründen etwas viel für ein modernes Sendeformat.
    Anyway, eine Show mehr oder weniger, who cares?

    Und wenn wir so die B- und C-Promis auf dem Felde der Ehre zurücklassen können, umso besser.

    Ich habe den Glauben an das Privatfernsehen schon längst verloren; mein Glaube an einige (meist jüngere) Leute, die sich in den Popstars/Monrose-Foren auslassen, ist bereits in Atheismus an die Menschheit umgeschlagen (Amerikaner schreiben übrigens auch nur noch bei solchen Kommentaren ein verballhorntes Englisch/Amerikanisch ).

    Mit dem Alter wird man nicht weise, sondern zynisch: „“Früher war alles besser“, waren die letzten Worte, bevor der Pfleger den Rollstuhl auf die Straße schubste…

  2. Ha, ich bin sogar sooo alt, dass mich solche Showkonzepte auf Anhieb an SPIEL OHNE GRENZEN mit Camillo Felgen erinnern!
    http://de.wikipedia.org/wiki/Spiel_ohne_Grenzen

    Wo ist jetzt eigentlich mein Pfleger mit dem Rollstuhl geblieben? Nascht wahrscheinlich grade wieder an meinen Schokoriegeln! Wenn man nicht alles selbst kontrolliert…

  3. Deine Uhr steht auf GMT! Sag`deinem Pfleger, er soll sich die Schokolade von den schmierigen Fingern wischen und GMT + 2 Stunden einstellen, damit der Kerl zu etwas nützlich ist.

  4. Ja, und bei der Gelegenheit soll er auch gleich mal im Template die Datumsdarstellung auf hiesige Gegebenheiten umstellen, der Zivi, der…

  5. Nun, Brandrede, Dein Pfleger ist SOOOO alt, dass er glatt den Text vergessen hat. Und den move wahrscheinlich sowieso. Aber damals, damals konnte er’s, und das ist doch viel besser, als sich sagen zu müssen, ‚ich hab nicht nur diesmal verkackt, ich konnte es nie‘.

  6. *lol* Hab in der Datumsanzeige ein j (Wochentag) mit i (Minute) verwechselt. Thx!

    Das mit der deutschen Formatierung krieg ich auf die Schnelle nicht hin, das scheint im Template so festgelegt zu sein. Aber solange es der einzige angelsächsische Einfluss hier bleibt…

  7. ????
    Laut Google ist dies ein Kandidat von DSDS(LSD). Ich glaube nicht, dass mein Pfleger singen sollte. Besser wäre, meine Pflegerin könnte tanzen.

  8. Sorry, wir müssen hier streng nach dem Handbuch von Popstars On Stage verfahren. Und danach werden Sänger/innen, Tänzer/innen, Pfleger/innen und Patienten/innen diesmal getrennt gecastet.

  9. Soso, und Leute, die Wert auf das Gesamtpaket legen, bleiben außen vor oder wie sehe ich die Lage?

  10. Was passiert, wenn das Gesamtpaket stimmt, haben wir ja bei Kati gesehen…

  11. Jetzt habe ich die Anspielung mit Mark Medlock kapiert (im web gefunden) aber zufällig schon beantwortet.
    Nein, ich wollte im Sinne der political correctness – gemäß der wir z.B. geistig minderbemittelte als „intelektuell gefordert“ bezeichnen müssen – die Frauen und Männern gleich behandeln (oder nach neuester Rechtschreibung: gleichbehandeln, schließlich bin ich kein Arzt)

  12. Blondinen und GNTM:
    Ich habe von „Popstars“ nur eine halbe Sendung gesehen und fand die Darstellung von Pro 7 ätzend, Reality-Soap-typisch eben. Aber eine Blondine gefiel mir (Selma hieß sie, sie flog prompt in dieser Sendung raus). So bin ich zum ersten mal im Internet in einem Forum, dem von Pro 7 eben, gelandet. Die Sendungen habe ich mir nicht mehr angeschaut.

    Heidis Hühner habe ich mir nur kurz mal gesehen und fand es zum wegschalten trotz Blondinen.

  13. Yo, man.

    Kann die Kleine noch mal tanzen?
    (Zitat aus „Schrecklich nette Familie“, Original: „Married With Children“)

  14. Siehste, der zuständige Redakteur bei DWDL scheint auch zur älteren Generation zu gehören 😀

    –Zitat–
    Auf dem Studiogelände der Nobeo in Hürth bei Köln laufen derzeit die Vorbereitungen für eine „Spiel ohne Grenzen“-Abwandlung unter dem Titel „Entern oder kentern“. Geplant sind zunächst rund zehn Folgen mit einer Netto-Länge von 90 Minuten.
    — Zitat Ende–

    http://www.dwdl.de/article/news_10457,00.html

  15. AAAAAAAAAAAAAUSZIIIIIIIIIIIIEHN!!!!

    Ich war bei der Bundeswehr und habe das wirklich erlebt, dass die Truppe bei einer örtlichen Band (mit Sängerin) das ohrenbetäubend gebrüllt hat.

  16. Mannmannmann, wenn man sich mal ein paar Minuten höheren Aufgaben zuwendet wird der Blog gleich zum Tabledance-Club mit gröhlenden Soldaten… Wenn das Niveau nicht etwas gehoben wird, gehe ich in Heidis Teeniedisko auf der P7-Website, wo die Anni vs. Fiona-Streithähne sich wohl gerade einsingen.

  17. Anni vs. Fiona-? Herrlich, 3er BMW gegen Manta, ein geradezu klassisches Testosteron-Duell!

  18. Voyeure!

    Im Ernst: ich stelle fest, Brandy glaubt an das Gute im Management. Diese „Nörgler der Herzen“-Seite stellt offenbar den Versuch dar, Kritik und Anregungen auf Monrose/Popstars im weitesten Sinne bezogen, anzubringen – an wen auch immer.

    Monrose hat vom Management den Zuschnitt einer Teenieband aufgedrückt bekommen und so wird das Produkt vermarktet – rasch und billig. Schon in den Popstars Staffeln wurde (so weiß ich aus dem Forum und von Videos) vieles pointiert dargestellt – manches direkt, z.B. Leo als Zicke, anderes eher unterschwellig. Beispiel: beide Viedeos aus dem Link.
    Einerseits wird ein „Battle“ dargestellt – Mandy vs. Selma. Im direkten Vergleich verliert Selma zurecht, weil Mandy nun einmal über eine überragende Stimme verfügt. Andererseits aber wirkt Selma in dem „Independent Woman“ Video viel besser als Senna, trotzdem ist am Ende – weil nicht der relative Vergleich zählt, sondern wenige pointierte Szenen – Senna in der Band, die man somit zu Recht als Retortenprodukt bezeichnen kann.
    Sie ist das Produkt der Macher hinter der Popstars-Staffel, nicht gedacht für Erwachsene, die differenzieren können und wollen, sondern für Kids, die mit komischem Deutsch im Forum schreiben als Fans, „Hater“ oder „Flamer“ und 50 mal „voten“ und ihr ganzes Taschengeld dabei verballern.

    Darüber zu nörgeln, ist o.k., bringt aber nichts, weil die grundsätzliche Ausrichtung des Produkts Monrose/Popstars (das „Branding“) nun einmal anders, nämlich auf einfache Gemüter, zugeschnitten ist. Wenn Erwachsenen dann die Musik gefällt – bitte schön warum nicht, aber man muss dann nicht enttäuscht sein von dem, was dahinter steckt. Genieß´die Musik.

    Dabei fällt mir auf, dass DSDS das demokratischere Format ist, da dort die Entscheidungen von der Mehrheit des zahlenden Stimmviehs getroffen werden. Manipuliert werden kann nur indirekt durch die drei Spaßbremsen in der Jury, die aber nicht „entscheidungsbefugt“ sind. Es ist wie in der Demokratie: Politiker erzählen mehr oder weniger Quark, die Summe der Wähler entscheidet über den Ausgang, beschweren kann sich niemand über die große Koalition oder den Sänger, denn wir sind dass Volk (wirr ist das Volk)!

    Abschließend: auch bei Abstimmungen kann der fähigere Politiker oder Sänger (fuck political correctness) durchfallen zugunsten des charismatischeren (Gerhard, Gerhard, Gerhard…). Auch dieses System hat also Mängel.

    Als Ausweg bliebe das Regime der Intelektuellen (Jonathan Swift hat dies unter anderem in Gulliver`s Travels dargestellt und karrikiert: die Herrschaft der intelligenten Pferde) und das ist dröge.

  19. > Brandy glaubt an das Gute im Management.

    Will mal so sagen: Ich glaube an gutes Management. 😉

    Ob bei Monrose gutes Management am Werk ist? Ich verweigere für den Moment die Aussage, weil ich zu müde bin. Aber ich denke, dazu wird es in den nächsten Tagen noch einiges zu sagen geben, vor allem auf dem Hintergund dieser Gerüchte hier:

    http://tinyurl.com/24nmq7

  20. Einfache Gemüter?

    Klar macht es keinen Sinn, von der BILD-Zeitung kritisch-reflektierten Journalismus zu verlangen, oder bei den ZEIT-Leuten anzufragen, ob es nicht auch mit ein bißchen weniger Text, und dafür mehr Bildern geht.

    Was MONROSE betrifft, halte ich eine starke Fokussierung auf ein Zielpublikum aber für nicht ganz nachvollziehbar. Dabei muss man auch zwischen der Castingsoap, mit ihrer festen Rollenverteilung — Küken, Zicke, große Schwester usw. — und dem Endprodukt unterscheiden. Es gab anfangs übrigens sogar explizite Wünsche der Prosieben-Forumsmacher, sämtliche Diskussionen hinsichtlich der Finalentscheidung aus dem Monrose-Forum herauszuhalten und dafür die Popstars-Plattform zu nutzen.

    Wenn man tatsächlich die No-Angels-Nachfolger gesucht hat, dann ja wohl eine Truppe, die sich nicht nur auf Teenager beschränkt, sondern etwas für die ganze Familie bietet. Und Versuche, die Monrosen beim Silbereisen-Florian zu platzieren, zu Kerner zu setzen und beim Eurovision Song Contest unterzubringen, deuten in genau diese Richtung. Wenige Teenies aus dem Forum — WIRKLICH NUR DIE GANZ HARTGESOTTENEN FANS — haben sich den Silbereisen gegeben, um 5 Minuten Mandy, Senna und Bahar zu sehen. Das war was für Tante Gerta, nicht für ihre Bravo-lesende kleine Nichte. (Allerdings gilt das auch für den Song Contest: da verfolgten viele wohl doch eher Heidis Hühnerstall als ‚ihre‘ Lieblingsband)

    Da stellt sich für mich doch die Frage, warum man so halbherzig arbeitet, und warum man die klaren Potentiale, die in der Castingshow ja auch klar gefordert wurden (Nina: „Ich lass‘ keine durch, die nicht singen kann.“) nicht nutzt (geschweige denn: ausbaut). Denn dann klappt’s auch bei Tante Gerta, sie kommt mit auf’s Konzert, spendiert die teure Monrosebettwäsche und wenn die Mandy Glück hat, wirft sie ihr noch einen Schokoriegel auf die Bühne.

  21. Pingback: Monrose, Märkte, Gespräche « Brandy’s Recall

  22. Es gab offenbar also einzelne Versuche im Vorfeld der Tour, Monrose einem größeren Publikum bekannt zu machen, die jedoch vieleicht wenig erfolgreich waren und jetzt fehlt ein Plan B.
    Und damit leiten wir über zu Monrose, Märkte und Gespräche…

Erst ins Kommentarfeld klicken, dann kommt der Absende-Button

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s