Virtuelle Popstars

Opa Brandrede hat das ja mit den Moves und den Oktaven nicht so drauf. Keine Chance, am Zerberus D! vorbeizukommen. Aber vielleicht könnte ich im Online-Spiel zu Popstars groß rauskommen? Spiegel Online schreibt heute:

Die Sender lassen sich das einiges kosten. Für die Entwicklung eines Online-Spiels zur Talent-Show „Popstars“ (Motto: „Hier bist du der Star“) ließ ProSieben einige Millionen Euro springen. Innerhalb der ersten drei Monate wurden 250.000 Registrierungen gezählt. 70.000 Spieler bilden momentan die „aktive Nutzerbasis“ und verbringen durchschnittlich 1,3 Stunden am Tag mit dem Gratisspiel. Mittels In-Game-Advertising refinanziert ProSieben seine Unkosten, denn „Marken funktionieren im virtuellen Raum sehr gut“, berichtete Georg Broxtermann von SevenOne Intermedia auf den Gamestagen.

1,3 Stunden am Tag vor dem Bildschirm Popstar spielen? Bin ich froh, dass ich nur Foren- und Blog-süchtig bin! Und ihr? Irgendjemand hier, der das Game mal ausprobiert hat?

(B)

Advertisements

Ein Kommentar zu “Virtuelle Popstars

  1. Aua. Kein Wunder, das minder talentierte Kiddies alle glauben, sie könnten bei einem Casting gross rauskommen.

    Nein, ich kenne das Spiel nicht, aber ich bin ja auch kein Spieler 🙂

Erst ins Kommentarfeld klicken, dann kommt der Absende-Button

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s