Zitternde Knie…

…bei den Gewinnerinnen der ersten Popstars-Staffel, grenzenlose Begeisterung bei 10.000 Fans. 16. Februar 2001, Westfalenhalle Dortmund: Es ist die Geburtsstunde einer einzigartigen Karriere.

Opa Brandrede sagt es ja immer, die wahren Meister der PR-Schreiberei arbeiten für RTL2!

2007 dann die frohe Botschaft: Die No Angels sind zurück. Nach wenigen Live-Auftritten kehren sie jetzt auf die Bühne zurück, auf der alles begann, zu THE DOME! Für Sandy, Lucy, Nadja und Jessi ein ergreifender Moment. Ob THE DOME 42 die Engel auch diesmal wieder in den 7. Pop-Himmel katapultieren wird?

Ich hab nun wirklich schon viele PR-Orgasmen und Freudentränen-Spasmen gehabt, seitdem ich teils amüsiert, teils verstört im Popstars-Orbit kreise, aber dieses Meisterstück der verbalen Ausdruckskunst ist bislang ungeschlagen. Chapeau, Kruger Media!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Musik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Kommentare zu “Zitternde Knie…

  1. Wenn ich mich dunkel an meine Marketing-Vorlesungen erinnere, nennt man das „Nachfrage schaffen wo keine ist“.

    Ja, ich bekomme irgendwann wirklich ein schlechtes Gewissen, weil ich nicht vor Freude heule, dass die No Angels wieder da sind, genauso, dass ich mich damals bei der Trennung nicht vom nächsten Kirchturm gestürzt habe.

    Es ist mir schlicht und einfach egal. Ich bin Ignorant. Und wenn alle heulen, ich heule nicht.

  2. Ich habe schon sooo oft meine Freude über die NA kundgetan, ich schenke es mir.

    Ich denke einfach nicht an die Allergie.

    Hatschiii, es geht schon wieder los!

  3. „Ob Rap-Teufel Bushido es schafft, seine Freudentränen zurück zu halten?“

  4. Richtig lustig wird’s, wenn „der Rezensent“ von laut.de schon beim Anfassen der CD-Hülle kurz vorm Org steht:

    Was für ein Schmuckstück: Die CD-Hülle des neuen No Angels-Albums ist komplett durchsichtig, die Ecken sind zart abgerundet, es gibt einen mit „Press“ gekennzeichneten Öffnen-Mechanismus und das Booklet wird von zwei separaten Haltern in Szene gesetzt. Okay, diese CD-Verpackung ist schon vor einiger Zeit eingeführt worden, aber es passt einfach zu gut zu den wieder ins Scheinwerferlicht gehechteten Glamour Girls, die nun nur noch zu viert schmachten, und ihren weiblichen, accessoire-affinen Fans.

    http://www.laut.de/lautstark/cd-reviews/n/no_angels/destiny/index.htm

  5. Danke fürs Taschentuch!

    Ich hol mal mein Nasenspray- Nasi-temptation!;-)

Erst ins Kommentarfeld klicken, dann kommt der Absende-Button

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s