Schau an,…

… es gibt noch Online-Magazine, die nicht nur BILD-Artikel oder Pressemeldungen nachkäuen, sondern die auch selbst mal nachfragen. Fudder, Neuigkeiten aus Freiburg über den Temptation Tourtermin in Freiburg:

fudder hat beim Veranstalter des Freiburger Gigs, KAROEvents nachgefragt. „Der Gig in der Rothaus Arena findet auf jeden Fall statt!“

Gut, das ist noch keine Sensation, aber fudder hat dem Konzertveranstalter mal eine konkrete Zahl entlockt:

Die Rothaus-Arena wird für Monrose, wie auch beim Pink!-Gig im vergangenen Jahr, halbiert. „Wir rechnen mir 3000 Zuschauern“, erklärte er.

Anschließend kommen noch ein par Seitenhiebe, wie sie Opa Brandrede so gerne liest:

Lexington Bridge sind die quintessentielle Boyband nach Rezept: Einmal blonde Haare, einmal braune Haare, ein Sportler, ein Post-Millenium-Emo-Punk und ein Afro-Amerikaner; eine Band, in der sicher einer religiös ist, einer das Mama-Söhnchen, einer der Wilde, einer der treudoofe beste Kumpel. Lexington Bridge sind die Kopie der Kopie der Kopie, eine Band so genau nach Schema geformt, dass man zugleich angewidert und fasziniert ist und sich trotzdem fragt, wann denn wohl die erste Folge ihrer Reality-Show auf VIVA läuft.

Und weiter:

Detlef und Dieter behalten ihre Bühne; Platz machen müssen die Bands, egal ob sie nun Overground, Preluders, Monrose, Martin Stosch oder Mark Matlock heißen, und zwar unabhängig davon, wie talentiert sie tatsächlich sind. Die nächsten Bands werden in den Führungsetagen der Plattenfirmen schon längst geplant und in den Hotelsäalen deutscher Großstädte passend zusammengesucht.

Lesebefehl!

(B)

Advertisements

94 Kommentare zu “Schau an,…

  1. @ oceandrive:
    Ich bewundere Deinen Optimismus, Deine Zuversicht und Deine Integrität. Hut ab. (Hätten die Leute, die eigentlich hinter Monrose stehen sollten nur halb so viel, wären die Konzertsäle zum Bersten gefüllt.)

    Ich finde es nur absolut unbegreiflich, dass man Leute, die in einer PR Agentur arbeiten, auf diesen Blog oder die älteren Stimmen im Forum (die sich ja hier in großen Teilen ’nur‘ wiederfinden), noch hinweisen muss. Was uns wieder zum Thema Zielgruppenpositionierung bringt (aber nicht nur, denn vor allem Brandrede hat ja im offiziellen Forum mehrfach darum gebeten, dass man diesen Ort endlich wenn nicht zur Marktforschung, dann doch wenigstens zur Kommunikation nutzt), wir treten hier auf der Stelle.

    Meine Vermutung: in der PR Agentur ist Monrose letzte Priorität. Anders kann ich mir das Debakel nicht erklären.

  2. @ Brandy – nein, dass ist die Agentur die für Gilette verantwortlich ist – es gibt eine die die gesamte Kommunikation für Monrose macht.
    Das ist eine andere.

  3. Ocean, jeder verbringt seine Freizeit so, wie er es für richtig hält. Und vor deinem Engagement auch von meiner Seite Hut ab. Deinen Weg übers Management konnte ich noch nachvollziehen. Jetzt man dich auf einen externen Dienstleister verwiesen. Einen Dienstleister in der Teflon-Branche, deren Job es ist, dass nichts an ihnen kleben bleibt.

    Glaubst du wirklich, dass die das Gespräch mit dir in irgendeiner Form als Anlss zum Nachdenken nehmen?

    Wie gesagt, ich bewundere deinen Optimismus und deinen Elan.

  4. @ Carla – danke für die Blumen – ich bin Überzeugungstäter.

    gegen deinen letzten Absatz spricht, dass der Boss dieser Agentur Monrose seit Tourbeginn begleitet,
    deshalb ist er auch erst am Mittwoch Nachmittag zu erreichen.

  5. @ brandy – die Info zu dieser Agentur kommt von ganz oben von MM Merchandising – sie ist Dienstleister in meheren Bereichen für die Firma, betreut aber auch andere Projekte.
    Scheint aber eigenständig zu sein. Zumindest lässt sich nichts gegenteiliges finden.
    Das mit dem Elan – es liegt in meiner Natur den Dingen auf den Grund zu gehen und ich habe mir angewöhnt nicht aufzugeben bis man weiss was los ist. Nenn es Lebenserfahrung oder wie auch immer, wer lange genug bohrt kommt irendwann durch das dickste Brett.

  6. Was der Mann im Tourbus bewirken will, weiß er sicher selbst am besten. (Vielleicht ist das das derzeit sicherste Versteck?) Gegendarstellungen zu bisherigen Hiobbotschaften habe ich bisher nicht vernommen, ebensowenig gezielt gestreute Infos zum Konzert, let alone irgenwelche Geschichten zu den Vorbereitungen.

  7. Ja das stimmt leider, Warum??, sicher eine der Fragen die ich stellen möchte, ob ich darauf eine Anwort bekomme….

    eine kann ich dir aber schon aus meiner persönlichen Erfahrung beantworten – es macht wenig Sinn gegen eine meldung der Bild anzugehen – weit aus prominentere Beispiele aus der Vergangenheit haben gezeigt, das Bild dann erst recht mit der geballten Medienpower des Springerverlags zu schlägt – dagegen hats du keine Chance. Das Dumme ist dass die Redakteure dort – dies genau wissen -. deshalb leisten die sich ja auch immer wieder den Tanz auf dem Drahtseil mit den wüstesten Behauptungen

  8. Ergänzung – Springer ist mit einem relativ großem Aktienpaket an Pro7 und Konsorten beteiligt.

  9. Ocean, Windmühlenalarm!

    Natürlich hat BILD seine Meldung mit dem üblichen Boulevardschmus aus Halbwahrheiten (mögliche Tourabsage, Trennung) garniert.

    Momentan sieht es aber in der Tat so aus, als ob die Tour – sagen wir mal vorsichtig – nicht der Verkaufsrenner ist. Sprich: in der Substanz ist der Artikel vermutlich durchaus ziemlich zutreffend. Insofern war das Drahtseil gar nicht sonderlich hoch gespannt, scheint mir.

  10. @ Brandy – das ist wie Kaffesatz lesen – was stimmt und was nicht – die Fans berichten so und die Bild schreibet so – sicher wird es eine Substanz für diesen Artikel gegeben haben – siehe alleine das Interview – trotzdem halte ich es für klug das Monrose oder wer auch immer dazu keine Stellung bezogen hat. Was ich mir gewünscht hätte wäre eine Berichterstattung ala
    ZDF in der eigenen Senderschiene gewesen. Das hätte als Antwort völlig gereicht.

  11. Stichwort ZDF: Ja, ich galzbe man mag die Mädels dort. Als ein kurzer „Veranstltungsbericht“ vom Europafest gebracht wurde waren Monrose der einzige Musik-Act (ca. 30 Sekunden!), den sie gezeigt haben.

    Aber das bleibt natürlich nur eine bedeutungslose Randerscheinung – wie auch der Bericht in ‚Heute – Nacht‘
    ————–
    Ich lese hier fleißig mit. Aber es verschlägt mir einfach die Sprache. Ich bekomme meinen Ärger nicht mal mehr „organisiert“. Es kommen derart viel Negativpunkte zusammen, dass ich nicht mal mehr weiß, über welchen ich mir gerade Gedanken machen soll.

    Ich bin so verrückt, zu glauben, dass die letzte Popstars-Staffen und das sich anschliessende Monrose-Spektakel, welches unerwartet erfolgreich begann, so dass man sich nicht einfach wieder zurückziehen konnte, doch nur Plattform für das (für meine Begriffe komplett in den Sand gesetzte) NA-Comeback diente.

    Ich bin weiterhin so naiv, zu glauben dass, ob des Misslingen diesen Versuchs, die „Oberen“ der verschiedenen Konzernteile darüber in Streit gekommen sind. Eine dieser Folgen diese Streits führte zum kompletten Entzug der weiteren Unterstützung des Produktes ‚Monrose‘.

    Aber ich bin ja auch dumm!

    Darum dachte ich ja auch, die treten mit Live-Band auf, nur weil sie’s gesagt haben…..

    Selber schuld, wenn ich alles glaube(-n will) was die sagen….

  12. @ Ocean
    HAZ schreibt, die Halle war nur halb verkauft. Und bei allen Vorbehalten gegen Journalismus – warum sollte der Lokaljournalist da was Falsches schreiben? Warum sollte ihm der Konzertveranstalter falsche Zahlen geben? Wenn ich diese Aussage bezweifle, stehe ich in der Tat kurz vor der großen Weltverschwörung.

    Ehrlich gesagt: Die enthusiastischen Aussagen von Fans sehe ich ziemlich nüchtern, nachdem ich mir seit einem halben Jahr die spitzen Orgasmusschreie in den Foren nach jedem 0-8-15-Playbackauftritt im Prosieben-TV anhören darf. Und mit dem Schätzen von Besucherzahlen kann man sich als Fan grandios vertun, wenn man da unten steht und von hinten gedrückt wird…

    Meine Version bis zum Beweis des Gegenteils:
    Monrose haben in Hannover vor halb ausverkauftem Haus ein ordentliches Konzert gegeben, das den Fans gefallen hat und das – soweit man das auf den Videos sehen kann – ein guter, solider Gig einer Teenieband mit Orchestrierung vom Band war.

    Alles andere ist im Moment Legendenbildung IMHO.

  13. @Brandrede:

    Komplette Zustimmung! Man hat das Produkt in jeder Hinsicht schlecht verpackt und das ist die Quittung.

    Ach ja, die Laden in dem das Produkt verkauft werden sollte, war auch nicht gut gewählt. In etwa so als wollte man 4711-Produkte im Spielzeugladen verkaufen.

    Ich verrenne mich schon wieder und halte lieber die Klappe 😦

  14. Eine Userin aus monrose.biz, die auf dem Konzert in HAMBURG war, schätzt die Halle als zu 3/4 als ausverkauft ein. Meine Meinung, dass man das von unten aus eher über-, als unterschätzt, kennt ihr ja.

  15. Ich hab mich mal durch die Archive des fudders gelesen, und bin mal wieder leicht Irritiert, bis Schockiert.

    Nicht über die Berichterstattung sondern über die Kommentare der leser.

    Bis zum Finale geht es immer im Chor Bahar ist die beste, geil wir haben bald einen Popstar aus Freiburg usw.

    Aber kaum war sie in der Band und Popstars zu ende, hies es nur noch, die Nervt ja voll, die sind eh Bald wieder weck vom Fenster, wieder so ne Castingband usw.

    Vieleicht bin ich schon zu Alt oder zu Stur, aber ich verstehe einfach nicht wie Menschen, von einem auf den anderen Tag ihre meinung sollten sie denn eine haben, so gravierend ändern.

    Ist es denn wirklich nur solange Interessant, wie Detlef seine Kommentare zum Besten gibt, und Nina das Wohnzimmer voll räuchert, und danach wenn es keine Skandale gibt, ist es einfach vorbei.

  16. @Numb:
    Das täuscht evtl. einwenig. Vor einiger Zeit war ich auch mal auf dieser Seite und habe ähnlich Kommentare gesehen.

    Ich vermute während der Staffel haben sich vor allem Fans gemeldet, die eben auch wollten, dass „ihre“ Bahar in die Band kommt. Danach wurden sie ruhig. Die einen, weil es ja „geschaft war, für die anderen ist einfach nur das Interesse verloren gegangen.

    Wenn *jetzt* ein Bericht erschien oder sich ein Fan geäußert hat, haben sich vor allem die gemeldet, denen das die ganze Zeit schon „auf den Senkel“ ging, und meine, irgendwann müsse mal Schluss sein.

    P.S.: Wer mich kennt, weiss, dass für mich Popstars und Monrose erst „schön“ wurde. 🙂

  17. EDIT:
    P.S.: Wer mich kennt, weiss, dass für mich Popstars und Monrose durch Bahar erst “schön” wurde. 🙂

  18. hat denn jemand eine Ahnung wie lange die Vertraege fuer die fertig gecastete Band denn sind??? Waere es nicht moeglich, dass jemand der das absolute Potenzial der Maedels entdeckt hat und sich auch ob der verkorksten Marketing und Positionierungsstrategie, gedacht hat, das kann man weitaus besser machen??? Holt die Maedels an Bord und wir uebernehmen von hier an???? Vielleicht ist das der Grund, warum Pro7 kein grosses Interesse mehr hat um sie weiterhin zu promoten???? Nach dem Motto sang und klanglos ausufern lassen???? Nur mal so ein Hirngespinst von mir, gepaart mit einem kraeftigen Schuss Hoffnung und Wunschdenken.

  19. Daraus wird nichts.
    Die Verträge laufen, soweit ich weis, ein Jahr.
    Außerdem stehen sie auf der Markenliste von MM Merchandising. Und für diese Marke haben X vertragspatner.

    Die da „herauszukaufen“ wird keiner wagen, der noch alle Sinne beieinander hat.

  20. wie jetzt, ist es besser, kein Geld mehr mit Monrose zu verdienen, weil sie sie abgeschrieben haben??? Irgendwas kapier ich bei dieser Strategie ganz gewaltig nicht. Denn wenn sie Monrose weiterreichen wuerden, sprich aus dem Vertrag lassen gegen viel Geld, dann haetten im Endeffekt doch alles was davon.

  21. Das kein Geld mehr mit Monrose verdient werden kann, werden die sicher nicht glauben.

    Ich bin da kein Fachman. Aber letzlich ist eine Frage der Projektion: Wieviel läßt mit mit der bereits getätigten Investition noch verdienen. Das bestimmt den Kaufpreis. Dieser könnte für den Interessenten schon zu hoch sein. Denn auch der müsste sich mit einem „angeschlagenen“ Produkt abmühen, ohne zu wissen, dass am Ende was für ihn ‚rausspringt.

    Aus reiner Menschfreundlichkeit lässt keiner auch nur‘ nen müden Euro springen….

  22. Aber wir, die hier alle mit Vergnügen die Verantwortlichen in die Wüste schicken möchten, könnten natürlich auch eine GmbH gründen, unsere Urlaubskassen plündern und di Vermarktung von Monrose in die Hand nehmen. Unsere „Talente“ sind sicher breit genug gefächert……

  23. Richtig. Es wurde investiert und das Geld kam durchaus mit Gewinn zurück. Ein zweites Album mit hochkarätigem Material bedeutet eine neue, nicht unerhebliche Investition mit allen damit verbundenen Risiken.

    Vor allem mit dem Risiko, dass
    a) die Senderpower längst nicht mehr so für die Werbung ausgereizt werden kann (mal hie und da ein taff-Bericht, aber keine eigene Soapstaffel, die im Schnitt von 3 Mio. Menschen verfolgt wird)
    und
    b) dass Monrose nach ESC -Niederlage und momentaner Presse nach wie vor bei vielen ein Casting-Bäh-Image anhaftet.

    Andererseits steigt mit dem Erfolg des Lizenzgeschäfts auch die Notwendigkeit, ins zweite Album zu investieren.

    Spitz gesagt: An der dritten Single (neuer Song oder Auskopplung) werden wir IMHO erkennen, ob das mit Herlitz und P&G richtig dicke Deals waren oder nur kleine saisonale POS-Aktionen.

  24. @ Purple
    Selbst wenn ich Little Rockefeller wär, ich würd die Finger davon lassen. 😉

    Ein Produkt umzupositionieren (also bei Monrose den Castingmakel wegzunehmen und die RnB-Band daraus zu machen, die bislang nur in unseren Köpfen existiert) ist eine verdammte Kärnerarbeit. Viel schwerer, als eine Marke von Punkt 0 frisch und frei aufzubauen.

  25. Es wird gerade gemunkelt das der auftritt von Monrose bei der Bravo Super Show gar nicht im TV gezeigt wird.

    Anscheinend ist Elton wichtiger, immerhin läuft er ja bald ein Marathon.

  26. Ich komme zu dem Schluss: Die Bisousen sind weit besser dran als die Monrosen.
    Vielleicht hat Max Buskohl einen neuen Trend ausgelöst?

    Szenario: Es ist Popstars-Finale, aber keiner will in die Band. Alle suchen nur – Arsch in Kamera – nach den bereits unterschriebenen Verträgen mit den ernsthaften Förderern.

    Es wäre mir eine persönliche Genugtuung, wenn jetzt dieses Schmierentheater seine Quittung für langjährige Borniertheit, Talentverheizung und Pisastudienergebnisplausibilisierung erhielte.

  27. @Numb: überholt 🙂 aber es wird der einzige bleiben 😦

    @Brandrede:
    Das war genau das, was ich meinte! Das Produkt Monrose hat keine Kratzer, es hat Löcher. Da hilft kein überlackieren. Der Aufwand, die Karosserie auszuwechseln, ist angesichts des Risikos, weil der Motor nach dem Werkstattbesuch nicht mehr anspringt, viel zu groß.

    Also Finger weg!

  28. Doch, doch, sie sind (Playback natürlich) mit Do that Dance aufgetreten. Und Pro7 hat es tatsächlich fertig gebracht, in ihrem Info-Streifen oben „Monrose auf Tour – Tickets unter http://www.monrose.de“ einzublenden.

    Der zweite Auftritt (Even Heaven Cries) wird aber wohl rausgeschnitten. Ist mir jetzt aber egal, ich geh jetzt mal ein wenig nach draußen ins gute Wetter… abschalten!

  29. Fürs Archiv:
    Der „ZDF heute nacht“-Beitrag bei Youtube (falls jemand Probleme mit der original ZDF-Site hat)

  30. @ MyMuse & all
    YourKatiFan schreibt im Off. Forum, andere Acts wären bei der Bravo Show halbplayback bzw. mit Livegesang aufgetreten. Kann das jemand bestätigen? Ich hab die Sendung nicht gesehen.

  31. Hab‘ zwar nur mit „halben“ Auge hingesehen, hatte aber auch den Eindruck. Ob das für *alle* anderen Acts gilt, kann ich aber (noch) nicht sagen.

  32. Was ist um alles in der Welt der unterschied zwischen Halbplayback und Livegesang?

  33. Wie die Behördensprechwischiwaschiformel „bzw.“ anzeigt, wollt ich das synonym benutzen, war aber um 12.30 Uhr zu sehr mit dem Knurren meines Magens beschäftigt, um mich auf das treffendere Wort entscheiden bzw. festlegen zu können. Und wie das erneute bzw. zeigt, knurrt mein Magen jetzt schon wieder. 😀

  34. Ich habe mal bei der Tube nachgeforscht. LaFee mit Sicherheit nicht live, ihre Band tut nur so, Tokio Hotel Halbplayback – Bill könnte live gesungen haben.

  35. Im Prinzip keiner.

    Halbplayback beinhaltet aber die technische Möglichkeit, Gesangs-Overdubs einzubauen. Der „Verdacht“, das es auch gemacht wird, steht dann einfach im Raum. Es wäre damit aber nicht mehr „purer“ Live-Gesang.

    Live im eigentlichen Sinne schliesst diese Möglichkeit aus (na ja, heute nicht mehr wirklich). Dazu ist aber eine Live-Band erforderlich.

    Bei der heute möglichen Technik sind die Grenzen fließend.

  36. Geh´ mal zu einem Rockkonzert. Ich oute mich hiermit als Heavy-Metal-Fan. Da wird live gespielt und gesungen, hopsasa, tiralala. Aber trotzdem werden elektronische Effekte an bestimmten Stellen auch im Gesang eingebaut, um diese Stelle zu betonen. Dafür sitzt der Onkel am Mischpult und fummelt an zigtausend winzigen Knöpfchen. Oder es kommt eine zusätzliche Orchestrierung vom Band, während wir vorne nur Figuren mit Gitarre und Schlagzeug sehen.

  37. Das war es, was ich mit ‚fliessend‘ meine. Spätesten seit ‚Bohamian’s Rhapsody‘ Live ist klar, was möglich ist und auch gemacht wird.

    Um’s klar zu sagen: „Bescheißen“ geht immer. Es ist nur eine Frage des Aufwandes.

    Weil mir das bewußt ist, mach‘ ich für mich auch keine „Religion“ aus diesem Thema.

    Jeder muss seine eigene Grenze ziehen. Und ja: Auch heute noch wird 100% live gespielt.

  38. Aber ich glaube ab einer bestimmten Liga (Mega-Stars im POP-Bereich), wird nicht mehr 100% Live gespielt.
    In kleinen Clubs evtl. noch, aber das was wir im Fernsehen oder auf großen Bühnen zu sehen und zu hören bekommen ist nicht 100% Natur!
    Mittlerweile wenn jemand ohne techn. Verbesserung singen würde, würde es den meisten auch nicht gefallen!

  39. Madonna z.B. verwendet schon seit mehr als 10 Jahren (könnten schon 15 sein) eine Pitch-Shifter, um die Töne „geradezuziehen“. NAtürlich nicht bei allen Stück und nur bei den „bewegtesten“.

  40. @Purpelritchie

    glaube auch Janet Jackson benutzt schon eh her diesen Picht-Dingeskirchen.

    P.S. Welche Hintergrundinformation hast du denn unbestätigter Weise bekommen aus welchen dunklen Kanälen?? 😉

  41. @ichkennenieeinentext:

    Sei mir bitte nicht böse.
    Aber ich möchte nicht grundlos die Pferde scheu machen und hoffe ja immer noch, dass OCAEN konkrete, frischere und bessere Informationen für uns hat.

    Ich, für meinen Teil, habe im Augeblick „weiche Knie“.

    Sobald ich ein bisschen Zeit habe, werde ich Brandy eine Mail schreiben. Der kann meine „Erkenntnisse“ sicher kühleren Blutes bewerten.

    Aber die Stille im „Ocean“ bereite mir schon etwas Sorgen….

Erst ins Kommentarfeld klicken, dann kommt der Absende-Button

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s