Weitere Änderung im Monrose Tourplan

Das zweite Heimspiel der Brose Baskets in der Viertelfinalserie gegen Bonn findet am Pfingstsonntag, den 27. Mai, um 17.00 Uhr in der JAKO Arena statt. Mit der veranstaltenden Agentur der Band „Monrose“, die an diesem Tag ein Konzert in der JAKO Arena geben sollten, konnte mit viel Mühe ein Kompromiss gefunden werden.

Das Konzert findet nun in der Seehofhalle in Memmelsdorf statt.

Nein, sowas liest man natürlich nicht auf der offiziellen Monrose HP, sondern hier (Danke an Numb).

Ihr kennt die berühmte Seehofhalle in Memmelsdorf nicht? Wikipedia ist unser Freund:

Memmelsdorf ist auch bekannt für seinen erfolgreichen Carnevalsverein Memmelsdorfer Carnevals Club (MCC). Die jährlichen Prunksitzungen in der Seehofhalle Memmelsdorf sind bayernweit bekannt und beliebt.

Mehrzweckhalle Memmelsdorf statt Arena Bamberg. Da bleibt selbst Opa Brandrede jeder Joke im Halse stecken.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Monrose veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

34 Kommentare zu “Weitere Änderung im Monrose Tourplan

  1. Hat jemand in einem anderen Forum geschrieben:

    a hab ich gerade gehört ……is aber eh viel geiler dort wie in der jako arena….

    jetzt ist das konzert nä in einem sehr schönen schloss is eh viel besser…. *freu*

    so muss man es sehen durch mon(rosa) Brille 😉

  2. Vorher bei Oma Kaffee trinken und Fernsehgarten schauen! Ein Programm für die ganze Familie! 😉

    Habe auch aus einem anderen Forum der Termin 24.Juni Monrose beim ZDF Fernsehgarten wurde per Email Nachfrage bestätigt!

  3. Jawoll!
    „…konnte mit viel Mühe ein Kompromiss gefunden werden.“

    Kompromiss: Die Monrose-Besucher werden jetzt in drei Schichten gestapelt, damit in die Carnevalshochburg Seehofhalle 6.000 reinpassen wie in die Arena.

    Gut, dass wir knallhart verhandelt haben!

  4. Sorry das mit den 6000, habe ich gerade nochmal nachgeschaut ist bei Bestuhlung! Also dürften da noch ein paar mehr hinein gegangen sein! Aber wie hat Brandy recherchiert in der Minister Seehofer Halle waren auch schon einmal 1000 Leute!! 😉

  5. Zitat:
    „sach ich noch: SO muss man das VERKAUFEN.

    Und schupps, gehts wie bei Beyonce von der Arena in die Halle.“

    Ach so. DIE war das. 😉
    Wusste nur noch: „Irgend“ so eine Trällerliese aus den Staaten….

  6. Ja, da waren schon mal 1000 drin. Aber das waren vorwiegend Senioren. Dürfte also für 1500 Kinder reichen.

  7. Purples hast du schon gehört du darfst dich auch auf die city-urban-trend-hip-rap-r´nb,dancing Sensation freuenLexington Bridge jetzt auch in Berlin!

    Sollten ja irgend wie nicht in Freiburg und Berlin dabei sein, aber man konnte sie doch noch verpflichten! (für zwei Ü-Eier und ne Milchschnitte)

  8. Hatte es zwischenzeitlich auch so vernommen. Darum war ich ja so überrascht, dass auf der LXB-Seite steht, dass sie nicht in Berlin wären.

    Muss ich mich jetzt freuen, weil es mehr für’s Geld gibt? 😉

  9. Vielleicht kannst du dir ja ein paar tolle Moves abschauen! Von den coolen Jungs! 😉
    Nachdem Bahar ja dementiert hat mit einem der Lexi-Boys leiert zu sein! Kannst du ja ganz unvoreingenommen die Gym-Truppe geniesen! 😉

    Ich muss es mir in München ja auch leider an tun, geteiltes Leid ist halbes Leid! 😉

  10. Was soll ich mir von den Jungs abgucken? 😦
    Meine morschen Knochen gestatten mir gerade mal einen gelegentlichen Ausfallschrit nach links. 😉

    Ach und: Auf monrose.bit behauptet jemand, Mr. E. sei der Cusin einer Kollegen und der zufolge schwärmt er von Bahar. Von den guck ich mir dann sowieso nichts ab, bäätsch 😉 🙂

  11. purple, hast du eigentlich die schönen Baharfotos gesehen und das Video vom Osgar?

  12. Schöne Fotos gibt’s ja viele 🙂
    Das Video kenn‘ ich auch.

    Aber „zum knuddeln“ fand ich sie beim COMETen… 🙂

  13. Wahrscheinlich gibt es in der Seehofhalle keine Treppe, die man runterfallen kann. Das wird den Ausschlag gegeben haben!

  14. Welche Bilder meinst du denn!

    Video von Osgar, war ja lustig (der von Bild) schreibt eine: hast du die Haare von Mandy gesehen, ich habe so in etwa eine MTV-Video Sequenz (2/1000 Sekunden) Monrose gesehen.
    Der privat Video war ja gut, nur ich bewundere die Mädels, wenn mich jemand so anschreien würde wie die Fans die Mädchen, würde ich sofort gehen!
    Und dann noch lächeln und den Schreihälsen Autogramme schreiben!
    Muß für die Bild auch komisch gewesen sein den „toten“ Monrose eine Einladung zu überreichen, für diese erlesene Fest! 😉

  15. Brandy, das war die Treppe auf der Bühne.

    Man ist ja schon froh, wenn man die Mädels mal sieht, aber statt kreischenden Fans würde ich persönlich lieber singende Monröschen hören.

  16. ‚Muß für die Bild auch komisch gewesen sein den “toten” Monrose eine Einladung zu überreichen, für diese erlesene Fest!‘

    Glaube ich nicht. Denen ist heute auch schon wieder egal, was sie gestern schrieben 😉

  17. Ohne jetzt für den ganzen Norden sprechen zu wollen – kann ich ja nicht 😉 :

    Ich habe zwar keine konkreten Erkenntnisse, aber doch den Eindruck, dass z.B. die Berliner „zu cool“ für Monrose sind. Ich hoffe sehr, dass ich auf dem Konzert eines Besseren belehrt werde.

    Aber ich finde es schon irritierend, das ich in einer 3,5-Millionen-Stadt nichts von der Existenz dieser Gruppe mitbekomme – es sei denn ich Suche danach (im Internet, Kiddi-Mags u.s.w).
    Aber vielleicht bin ich auch nur blind 🙂

  18. Mich würde mal die Auswertung der Plattenkäufe interessieren, also rein regional. Ich behaupte mal – rein intuitiv, dass es da grosse Unterschiede gibt im Verhältnis Plattenkäufe/Bevölkerungszahl.

  19. Das würde mich auch mal sehr interessieren – hatte ich vor längerer Zeit auch mal irgendwo geschrieben.

    Ich spekuliere mal:
    – Im Süden mehr als im Norden
    – Westen deutlich mehr als im Osten
    – in Gegenden mit vielen Kleinstädten mehr als in Grosstädten bei gleicher Fläche
    – In „Kulturmetropolen“ weniger als anderswo

    Dies als vermeintliche „Erkenntnisse“ war das einzig „professionelle“ am (ursprünglichen) Tourplan.

  20. Richtig.

    In Regionen, wo „kulturell“ wenig geboten wird, ist Fernsehen ein guter Marketingträger. Das aber trifft aufs flache Land in der Oberpfalz oder in MacPomm zu. In „Kultur“hochburgen – obwohl ich das Wort zum Kotzen finde, da es hervorragende Kultur auf dem flachen Land gibt, nur bekommt das keiner mit – hat man die Qual der Wahl. Während man sich in Freiburg freut, dass da ein bekannter Act auftritt, gähnt man in Berlin, weil dort die Kulturhauptstadt mehr bietet als einen „Castingact“ aus einem „Unterschichten“Programm.

    Die Rheinländer z.B. in Köln sind aber ziemlich offen und nehmen jeden gut auf, in Hamburg bekommt Lotto King Karl 10.000 Leute zum Konzert und Monrose wird beim 818 von einigen ausgebuht, während sich in Passau wahrscheinlich 50 Leute für Lotto King interessieren.

  21. Meine persönlichen „Intensiv“-Erfahrungen mit verschieden Städten in Deutschland liegt schon einige Jahre zurück. Ich weiss darum nicht ob es immer noch so ist.

    Damals gab es einige Städte, in denen Lokalgrössen wirklich was zählten. Und das vor allem deshalb, weil es nicht so viele gab. Ich denke unter anderem an Hamburg, Hannover, Nürnberg, Bielefeld und es gab noch mehr. Ich erinnere mich vor allem an die genannten Städte, weil dort weniger namhaften „Gästen“ eine ehrliche Chance geboten wurde, sich dort zu etablieren.

    Das seinerzeitige Überangebot an lokalen Acts in Berlin, was die dort ansässigen internationalen Künstler einschliesst, hat einen langen Atem erfordert, wenn man sich nicht gerade in der „Mainstream-Szene“ rumtrieb, in der man erfolgreich sein konnte – aber in Kauf nahm, dass der Rahmen eng bleibt. Andernfalls brauchte man einen langen Atem und sah sich dem Risiko ausgesetzt, es nie „zu schaffen“.

    In diesem Umfeld hatten international renomierte Künstler und Bands (auch welche mit Chart-Erfolgen) teils Konzerte für 500 Leute gespielt während M.M. Westerhagen das Olympiastadion 2 mal (in einer Tour!) ausverkauft hat.

    Die geltenden Mechanismen sind mir stets ein Rätsel geblieben. Internet für Alle gab’s noch nicht, MTV (VIVA gab’s auch nicht) spielte als „Anheizer“ keine Rolle.

    Aber ich schweife (mal wieder) ab, sorry.

Erst ins Kommentarfeld klicken, dann kommt der Absende-Button

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s