Noch Fragen, Kienzle?

Da wir das Thema ja schon mal hatten – Popstarsstaffel 5 als eine einzige Werbeplattform für das Comeback der No Angels,  hier der Vollständigkeit wegen einen Auszug aus dem aktuellen Interview der No Angels bei laut.de

Kurz vor eurem Comeback war zu lesen, euer Projekt könnte aufgrund eines Streits mit Holger Roost-Macias doch noch scheitern. Auch Sandys Plattenfirma schien sich quer zu stellen. Welche Einigung habt ihr erzielt?

Sandy: Das regelt man ganz einfach, einfach miteinander sprechen! Natürlich gibt’s da Leute, die daran beteiligt sind und die auch in die Gespräche einbezogen werden wollen. Und ich glaube, bei jeder von uns wär’s so gewesen, dass die gesagt hätten: „Hey, du bist aber bei uns unter Vertrag!“. Das ist ganz normal, eigentlich ist meine Plattenfirma da auch ganz offen gewesen, und jetzt sind wir ja an dem Punkt, an dem wir sind, und von daher beantwortet sich die Frage schon von selbst.

Naja, mir geht es mehr um die Namensrechte und den damit verbundenen finanziellen Aspekt?

Sandy: Eine ganz super Einigung, wie die Einigung aussieht, werden wir dir im Detail natürlich (natürlich!) nicht sagen, aber eine super Einigung, und alle sind glücklich und zufrieden, und keiner geht leer aus, das ist schon mal ganz klar, aber alle sind sehr … (Pause )… relaxt.

Nadja (aus dem Hintergrund): Wir haben eine faire Lösung gefunden!

(Ich will aber Zahlen, Fakten!)

Lucy: Also man muss dazu sagen, es bestand eigentlich nie die Gefahr, dass man die Namensrechte nicht bekäme. Da hat Bild auch ziemlich übertrieben. Holger war eigentlich der erste, der mit uns am Tisch saß, als es um ein Comeback ging. Sein Herz hat immer für die No Angels geschlagen und schlägt immer noch. Obwohl er natürlich nicht mehr so involviert ist wie früher, aber darüber ist er wohl auch ganz froh.

Ganzes Interview

(J)

Advertisements

20 Kommentare zu “Noch Fragen, Kienzle?

  1. Ich könnte mir das ein zweites und drittes Mal durchlesen, ich bekäme einfach nicht genug!

  2. Ist Holgi, Fan von Zwei Band´s????

    oder kann er nur eine lieben???

  3. Mir fällt da Detlefs Kommentar zu Mandy´s „Tempo“ Abenteuer ein: „Langweilig, total langweilig“ und irgendwie dümmlich dazu.

  4. Sowohl die Aussagen wie auch die Stimmen!
    Ist zwar nicht „chick“ das zu sagen, seh‘ ich aber nun mal so.

  5. Ich denke von dem Artikel der NA, oben! Haaatschi (Sorry NA-Allergie)

  6. Joo, aber ich weiss nicht, was Mandys Tempo mit deiner Allergie zu tun hat. 😉

  7. Na, für nen Praktikantenjob ist das nicht schlecht, oder?

    Und die Frage, warum in jeder Folge von Staffel 5 mindestens einmal von den göttlichen, unvergleichlichen, großartigen No Angels gesprochen werden musste und warum die Mädels im Studio mit NA-Songs und von Ausbilder Schmitt mit Daylight gequält wurden, dürfte damit ja wohl beantwortet sein.

    PS. Schicker Hut, Jodelkönig!

  8. Ich will ja nicht ketzerisch sein, aber die ganze 5. Staffel war wohl nichts anderes als eine Promo für das geplante Come back der NA?
    Mir kommt das Essen von meiner Konfirmation hoch. Kübel, Würg!!!

  9. @ delphis
    Das ist es, was Jodler uns schon längere Zeit zu sagen versucht. Und ich bin sicher, dass es stimmt. Staffel 5 hatte den Masterplan, die NA in die Köpfe zurückholen und den Hype zu bereiten, auf dem die Comeback-Rakete starten sollte. Wie ein Wasserträger, der ein paarhundert Meter vor seinem Kapitän den Sprint anzieht, aus dem heraus der Chef dann locker auf die Überholspur zielt.

    Und wenn man diese Geschichte bedenkt, dann versteht man auch, warum es da jemandem, – wider alle betriebswirtschaftliche Vernunft – so schwerfällt, die veränderte Rollenverteilung (die Wasserträger Monrose waren bislang nach Plattenverkäufen in 2007 erfolgreicher als die NA) zu realisieren und in ein neues Konzept umzusetzen.

  10. Zur Ergänzung noch folgendes: Betrachtet man die bis jetzt verkauften Tonträger von Morose und setzt das, um die Zeitachse bereinigt, in die Verkaufserfolge von den NA, dann sid Mnrose eindeutig erfolgreicher. So what?
    Ehrlich geagt fehlt mir zu den NA jeder Bezug. Ich habe mir mal die „Mühe“ gemacht und auf Youtube die NA, speziell „Something about us“ angehört und mit der Aufführung aus dem Workshop „Elvira, Mandy und Vanessa“ angehört. Da liegen aber Welten dazwischen. MeinFazit zu den NA: Mehr als „die Gnade der frühen Geburt“ haben sie nicht zu bieten.

  11. Ich habe mal eine Frage: Wie waren die Erfolge der NA bei ihrer Tour! Was ich mich noch erinnern kann, war diese zu einem späteren Zeitpunkt ihrer Karriere!
    Welche Hallen, welche Stationen, welche Besucherzahlen?
    Denn nach dem Ludwigshafen nur halb voll war (bei 4000 Fassungsvermögen, lt. Augenzeugen anderer Foren), geht es uns evtl. auch besser wenn wir die Zahlen der NA wissen!
    Freue mich trotzdem auf München, übermorgen!
    😉

  12. Man kann das nicht vergleichen – während man bei den NoAs fast ein Jahr gewartet hat, schickt man Monrose 5 Monate nach Gründung auf Tour. Während man bei den NoAs vor der Tour grosse Festivals besuchte und in jedem Medium der Republik, vom Stern bis zur Bild Tourwerbung gemacht wurde, sie überall in allen Sendern promotet wurden, während man als gemeiner Monrose-„Fan“ von der Tour durch Anzeigenblättchen, die normalerweise eh gleich im Mülleimer landen, erfährt.
    D! sagte 2004 in einem Interview sinngemäss: Während bei den No Angels zur Tour noch tausende kamen, waren es bei Bro’Sis gerade mal 1000, bei Overground und Preluders wenige hundert.
    Wenn man die Hallengrösse mal nimmt und die Zeugenaussagen, sehen Monrose so im Schnitt 2000 bis 2500 Leute, macht bei 17 Auftritten zwischen 34.000 und 40.000 Fans. Und das ganz ohne Werbung und maximaler Erfolgsverhinderung durch die Verantwortlichen.

  13. @Brandrede:
    Auch wenn ich mich gerade noch abmühe, mein Grinsen aus dem Gesicht zu wischen:
    Aus welchem Universum stammt denn dieser Artikel? War nicht immer von einer ausverkauften Tour die Rede? Wenn die Angaben hier stimmen, bin ich schon etwas erstaunt, auch die Qualität und Stimmung betreffend.

    Aber man sollte auch vorsichtig sein: Herr Schiedel war wohl nicht der allergrösste Fan der NAs. Ein Artikel über ein Monrose-Konzert, wenn man ihn denn dort hinschickte, würde möglicherweise ähnlich klingen – und wir würden schimpfen.

    Nun sind ja knapp 3000 Leute auch nicht soooo schlecht. Es waren nicht zu wenige Fans – die Halle war wohl nur zu gross….;)

    Verd…. Ich spring in die Bresche für die NAs? Ich nehm‘ alles zurück 🙂

  14. Jodelkönigs Beitrag zu den Konzertbesucherzahlen bestätigen meinen Beitrag zum relativen NA , Monrose Vergleich.
    Interessante u. saubere Analyse Siegels, vor allem seine, von Brandrede schon erwähnte, Aussage über Ciceros Abschneiden ohne die „Ostmafia.“ Freu mich über sein Statement betreffs Monrose.

  15. Hut ab vor Herrn Siegel, kann ich da nur sagen! Endlich mal jemand vom Fach, der nicht auf die „Ostmafia“-These reinfällt.

  16. Zu dem Brandy NA Interview habe ich so einige Erkenntnisse. Die Dinge wiederholen sich, 2500 Zuschauer in einer 8000 Personen -Halle (manche Fehler macht man anscheinend zweimal ), Holgi hatte auch damals mit der Einschätzung des momentanen Hype etwas daneben gelegen. Zielgruppe von damals war die gleiche wie heute bei Monrose (Holgi hatte es auf das Taschengeld der Jüngsten abgesehen).
    Aber man sieht die Zielgruppe, bzw die Breitenwirkung der Gruppe kann verändert werden, ( wenn man sie lässt und das Können der Protagonisten dafür ausreicht). Also wollen wir positiv in die Zukunft schauen, und lassen uns überraschen!
    Ich könnte mir vorstellen der Schreiber würde eine Kopie mit geänderten Namen als Bericht für ein Monrose Konzert abliefern!

    zu Siegel er ist ja auch ein kommerziell denkender Komponist, da hat ein wirklich und vor allem mutige Vorstellung abgegeben! Da macht man sich nicht so leicht Freunde (außer Monrose Sympathisanten). War schon OK

Erst ins Kommentarfeld klicken, dann kommt der Absende-Button

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s