Favorites of the Monrose Fans

Wir mögen Monrose, wir glauben an die Mädels. Aber wir haben auch einen Hintergrund. Dieser Thread soll den Favoriten der Monrosefans gewidmet sein. Eine Sammlung der Sänger und Songs. die uns wirklich berühren.

Diskussionen sollten wir wo anders führen, hier sollte nur eine Linksammlung gepostet werden.

Hier mal meine ersten Links

John Lee Hooker und Van Morrison
http://www.youtube.com/watch?v=GRlVE2pNQ-s

Alana Myles
http://www.youtube.com/watch?v=n5x4lwLwsvs

Pink Floyd
http://www.youtube.com/watch?v=vyqgjCKm9nQ

Rolling Stones
Nur ein Link von vielen 😉
http://www.youtube.com/watch?v=hOkIU8BCxgU

Marla Glen.Leider gibt es bei Tube nur dieses Lied.
http://www.youtube.com/watch?v=BedarATHtE0

Ihre besten Songs sind nicht online zu beziehen.

Fury in the Slaughterhouse Won’t Forget These Day
http://youtube.com/watch?v=evzngMpmkZM&mode=related&search=

D as sind nur ein paar Links. Nun ist das euer Part. Was hat euch musikalisch geprägt? Was findet ihr gut fragt euch Jodler.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Musik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

39 Kommentare zu “Favorites of the Monrose Fans

  1. Hier mal einige meiner Favorits, ist ziemlich bunt gemischt, aber das machts aus:

    Genesis:


    Angie Stone

    The Corrs

    Vanilla Ninja

    Vanessa S.

  2. Ach, was hab ich das


    http:/ /de.wikipedia.org/wiki/Jeff_Wayne’s_Musical_Version_of_the_War_of_the_Worlds

    mit 16 geliebt.

    Tja, heut darf’s für mich gerne ein bisschen weniger Elektronik sein… 🙂

    Und das hier schlägt ja in die gleiche Kerbe:

  3. So, ich muss erst noch meine 70-er abrunden, bevor ich mich langsam an die 80-er ranarbeite.

  4. Ich hab es auch mal versucht und tatsächlich:

    gibt noch so einige mehr…

  5. Wie hat denn Miscu diese ganzen Links durch den Filter gebracht? Oder hat jemand nachgeschoben? 😉

    Dann versuche ich mich auch ein wenig!

    Georg Benson
    http://www.youtube.com/watch?v=qb-2DZ41wZ0

    leider nur ganz kurz: http://www.youtube.com/watch?v=E-a5LDfnRPw (ist von CD viel schöner)

    http://www.youtube.com/watch?v=YDH0INRwnQc

    Das könnte für die Gitarren Freunde etwas sein, ich habe keine Ahnung ob er gut spielt oder nicht? Auf alle Fälle lange! 😉
    http://www.youtube.com/watch?v=7Df_7IaKmfI

    Jonathan Butler
    http://www.youtube.com/watch?v=eSZNplb-zw8

    Hier könnte ich viiiiele Links anfügen:

    Cool and the Gang
    http://www.youtube.com/watch?v=M_2m-4e4tyA

    http://www.youtube.com/watch?v=SruWWf-fXkE (das ist eine Choreo 😉 )

    http://www.youtube.com/watch?v=snzafal2nAw

    http://www.youtube.com/watch?v=YwEMxYggoKQ

    Temptations

    http://www.youtube.com/watch?v=ltRwmgYEUr8&mode=related&search=
    uvm.

    Earth Wind and Fire

    http://www.youtube.com/watch?v=lf3loEhV0ZU

    http://www.youtube.com/watch?v=_XOY7lsBVpo
    uvm.

    So das waren die alten Sachen, jetzt könnte man ja weiter machen, nur wer soll das alles sichten? 😉

    Jodler, da hast du etwas angefangen! 😉

  6. @Miscu

    Vanessa S. “ bonafide “

    ist das nicht Bohlen´s Mäuseschnäuzchen gewesen? 😉

    klingt nicht übel, hatte ja auch schon etliche Versuche sich zu etablieren! Nur das Lied ist von 2006, oder?

  7. Damit fings bei mir an

    ttp://www.youtube.com/watch?v=IdeicjnbdDQ

    60iger

    ttp://www.youtube.com/watch?v=ouzndIEbEsc

    Die erste 45er die sie rausbrachten (Oktober 62)

    ttp://www.youtube.com/watch?v=8aUDVpHxw9c

    70iger

    ttp://www.youtube.com/watch?v=wRSDzG5oOgc

    80iger+rest kommt noch.

  8. Mark Knopfler, Emmilou Harris und Band mit „This is us“ (Brüssel 2006).
    Der Song kommt nirgendwo her, dann passiert nichts und der Song geht nirgendwo hin. Genial minimalistisch. Push ‚replay‘ and crank it up.

    http:/ /www.youtube.com/watch?v=3HoOR8OhuRM&NR=1

  9. @Jodler:
    Danke für den „Hörlese“-Thread. Bin nun voll beschäftigt…. 😀

  10. @ichkennenieeinentext

    Vanessa Struhler war 4. bei DSDS 1 geworden – das Igelschnäuzchen von Bohlen. Sie hat aber eine andere Richtung eingeschlagen und mit verschiedenen Rappern zwei Alben aufgeonmmen (2003 Ride With Me und 2005 Independence mit dem Titel Bonafide). In DE hat sie wohl keine grossen Erfolge, in Asien aber wohl. Ich hab die beiden Alben seit Ende letzten Jahres und bin begeistert.

  11. Miscu, du hast Recht „Igelschnäutzchen“!

    Wie die Zeit vergeht, DSDS 1!

    🙂

  12. 2007
    Meine Frau hat mir gestern eine CD geschenkt – weil ich so „lieb“ war (PS6-Betreuung). Die tolle Sängerin auf der CD ist auch die, die Bahar so liebt – Angie Stone. Daraus „Wish I didn’t miss you“. Eines meiner Lieblingslieder nun. Vor allem die „Bahar“-Version aus dem „Jazzhouse Konzert“ 😀

  13. MDC damit werde ich morgen den Computer-Tag beginnen!

    Ach, Jodler hatte von jeglicher Konversation hier gewarnt! Tschuldigung! 😉

  14. Ich denke, man sollte dafür das Hardrock-Café reaktivieren. Ich hatte damit ja schon mal angefangen….

  15. Kein Gequassel hier. Sonst gehen die Links unter 😉

    Hier mal ein Kleinod.

    David Bowie Ziggy Stardust live 1973

    und das Cover der jungen Nina Hagen

  16. Erst mal 1000 Dank für die vielen schönen alten Bekannten und Wiederentdeckenungen hier.

    Jodler eben im Hardrock-Kaffee über „uns Steinböcke“:
    >Ach Quatsch, wir sind doch nicht verkopft.
    >Das scheint nur so *lol*

    Bringt mich auf eine Künstlerin, die ich in vielerlei Hinsicht für den typischen Steinbock halte. Geburtstag hat sie genau zwischen Brandy und Senna 😉 (Edit: Das hatte ich wohl falsch in Erinnerung. Geburtstag einen Tag vor Brandy)

    Mein Beitrag zu den 80-ern, zugleich ein Beitrag zum Thema „Stimmen, die wo dem Brandy angenehme Gänsheaut machen“:

    Ich empfinde sie als gleichermaßen „kalt“ und „warm“. Prickelige Mischung. Und polarisierend. Jemand, den man glaube ich entweder total sympathisch oder total sch… findet.

  17. Weiter mit dem Thema: Stimmen, die ihr vielleicht gar nicht als tolle Stimmen wahrnehmt, weil die Musik ziemlich mainstream ist, die aber dem Brandy dodal gefallen.

    a) Ihre Stimme wurde zwar im Studio oft ganz schön durch den Mixer gedreht, verursachte bei mir aber dennoch über Jahrzehnte hinweg angenehme physiologische Effekte. Das Video fällt übrigens in die Kategorie „Es gibt nur zwei Musikerinnen, denen ich so ein Bühnenoutfit verzeihe (ihr und Madonna, aber keinesfalls einer Rosanna im Popstars Quälifying)“:

    b) Dass die Stimme der nächsten Dame ausgesprochen anregende Wirkung auf mich hat, habe ich andernorts schon mal angesprochen. Wobei es da einen Balanceakt gibt, bei dem sie manchmal auch überzieht. Ich liebe es, wenn sie in dieses leichte Quäken verfällt, aber hin und wieder übertreibt sie es auch ein wenig damit, dann wird es manieriert und klingt ein wenig wie Mickey Maus auf Anabolika. Von ihr herausgesucht habe ich einen Konzertschnippsel mit der Gigantoband schlechthin

    vor allem deshalb, weil ich mir ausmale, was das wohl für ein Möder-Duo gegeben hätte, wenn sie tatsächlich

    c) mit „ihm“, einer der geilsten Stimmen der Rockgeschichte, zusammen gesungen hätte, am besten ne ruhige Nummer, etwa das:

    (Sorry für die vielen Worte drumherum, aber das ist für mich der halbe Spaß an der Sache)

  18. @brandy
    Der beste Ersatzgesang bei Queen ist immer noch der hier:

    Es wurde damals ja ernsthaft diskutiert, daraus eine Dauerlösung zu machen. Einen besseren (rein gesanglich) hätte es nicht geben können.

    @kennie
    MJB-Musik würde gut zu den „modernen“ Monrose passen.

    P.S.: An meiner Sammlung arbeite ich noch……

  19. Meine ‚All Times Favourites‘-Liste ist natürlich lang. Aber auf Anhieb sind mir, neben den von anderen hier schon genannten Titeln (natürlich auch ‚Child In Time‘ 😉 ) die Folgenden eingefallen:

    John Miles: Music

    Led Zeppelin: Stairway To Heaven (kein Video, nur Ton)

    Air Supply: All Out Of Love

    Debbie Boone: You Light Up My Live

    Simom & Garfunkel: Brigde Over Troubled Water LIVE 2003 und die bekannte Studio-Aufnahme

    Alice Cooper: School’s Out

    The Temptations: Papa Was A Rolling Stone
    (Davon gibt’s keine wirklich schönen Aufnahmen in der Tube)

    Aber es gibt eben doch nicht alles auf YouTUBE / MyVideo, nicht zuletzt wegen der Begrenzung auf 10 Minuten.
    Die folgenden Aufnahmen stell‘ ich, für den Fall, daß sie nicht bekannt sind zum Download zur Verfügung. Da ich mich damit lizenzrechtlich auf’s Glatteis begebe, jedoch nur für die nächsten drei Tage – dann werden sie wieder gelöscht!

    Colosseum: Lost Angeles
    Uriah Heep: Salisbury

    EDIT: Links deakiviert (und Dateien gelöscht)

    Enjoy!

  20. Erstmal zuuupper dieser Blog und wie weitgegraetscht die Musikrichtungen sind – phantastisch!

    Nicht lang sappeln:

    Mein erstes Konzert mit 15 war…

    kurz danach Markthalle in Orignalbesetzung…

    Ueber Quadrophenia bin ich zu diesen Gentlemen gekommen (war in Hamburg dieses Jahr im Konzert)…

    Muskalisch trat ich dann eine Art Nirvana ein. Zum Punk war es nicht weit, NDW hatte auch ganz nette Ansaetze (sorry Purples) und Pop fand ich teilweise (nur heimlich) auch ganz nett. In wirklichkeit also desinteressiert :(.

    Eigentlich wollte ich The Who live (im Fernseher) sehen und hab aber wohl unbestritten den besten Live Act aller Zeiten erlebt – dabei war und bin ich garnicht unbedingt Fan…

    und

    Dazu war ich – eigentlich – heimlich in diese Dame verknallt…

    aber diese hier hatte bereits morgens mein Herz fuer immer gestohlen…

    die eigentliche Bruecke zum Pop hat mir denke ich jedoch dieses junge Wesen gebaut und wer beim Konzert war kann es nachvollziehen…

    Grund war zum einen John Landis den ich fuer den besten Regisseur der Zeit hielt und die Einbindung des Guitarrensolos, die ich in einer langen Durststrecke von Punk und NDW so vermisst hatte (ohne es zu bemerken)…

    Zwischendurch mal worauf sich eventuell alle einigen koennten… 25igster Geburtstag unvergessen…
    http://video.google.de/videoplay?docid=-8598500993407241643&q=sittin%27+in+the+dark+carolyne+mas&total=1&start=0&num=10&so=0&type=search&plindex=0

    Spass hatte ich mit Rock, Pop, Funk und Rap aber dann kam eine New Yorker Band auf den Sender, die mich aus dem Nirvana erwachen lies und fuer immer an die Musik binden sollte…

    etwas sanftere Toene (fuer die, die es verpasst hatten)…

    Ich hatte 2001 in der Naehe von NYC gelebt und habe die Tuerme live brennen und einstuerzen sehen. Die Band startete eine Wiedervereinigung und komponierte darauf hin dieses Lied…

    Zuvor war ich aber noch bei Woodstock 99 und konnte diese beiden Acts live erleben…

    Ich weiss, etwas quer das Ganze aber wir versuchen hier ja gerade den Spagat richtig?…;)

  21. Viele Lieder sind oben schon dabei, aber ich habe trotzdem in meinen Erinnerungen gewühlt.
    Das erste Lied habe ich bei meinem großen Bruder auf dem Tonband immer gehört, wenn er weg war 😉

    Dann kamen die Jahre der langsamen Lieder. Lieder, die mich aus Tiefs holten. Lieder, die mich voll mit Liebe machten. Auf Deutsch, meine Pupertät.

    Meine Discozeit…oh oh, was hab ich Kämpfe deswegen daheim gehabt

    Dann wurde geheiratet, die Kinder kamen und ich hatte viel Zeit – Zeit zum Suchen und sich Finden. Heilpraktikerin, Kräuterhexe oder was? Auf diesem spirituellen Weg begleitete mich dann Juliane Werding lange Jahre. Bis zu einem Konzert in Köln, als ich merkte, dass sie mir viel zu oft über den Tod sang. Damit war das Kapitel beendet.

    Mein absoluter Favorit ist immer noch R.E.M. mit Hurts. Dieses Lied kann ich mir in bestimmten Gefühlsmomenten eine Stunde ohne Pause anhören.

    Putzen kann ich mit ihm sehr gut 😉

    So intensiv hatte ich mich noch nie mit meiner Musik auseinandergesetzt. Sehr interessant, wie sich manche Lebensumstände der Musik anpassen oder umgekehrt. Das ist eine neue Erkenntnis für mich. Welche Rolle die Mädels in meinem Leben spielen wird sich noch rausstellen. Das habe ich noch nicht erkannt. Vielleicht die Worte Toleranz und Respekt….

  22. @ Aimee
    Wie konnte ich R.E.M. auf meiner Playlist bislang vergessen? Michael Stipe gehört zu denen, die man wahrscheinlich bei den meisten Castings wegen seiner Stimme aussortieren würde, dabei sie geht sie so unter die Haut:

    Und da ich finde, dass Sonntage eher was für schräge Töne sind, soll er hier auch endlich mal zu Wort kommen:

  23. So, Bühne frei für „meine“ Lieblingssänger/innen! Ich verlinke jetzt einfach jedes Video direkt, mal schauen, wo sich das Video dann finden lässt 😀 Wie ihr gleich merken werdet, bin ich auch eher pop-orientiert 🙂

    Sehr schöner Live-Auftritt! Sie hat eine der schönsten Stimmen, die ich überhaupt kenne! Dieser Song war in den USA kein großer Erfolg, dafür im deutschsprachigen Raum umso mehr!

    Auch eine meiner Lieblingssängerinnen, hier mit einer ganz eigenen Version von einem ihrer besten Songs!

    Eine sehr provokante Live-Performance beim Gummibärchen-Mensch 😉

    Sie ist das beste Beispiel dafür, dass man als Castingstar jahrelangen Erfolg haben kann! Bei diesem Auftritt war sie allerdings NOCH kein Superstar! Einer meiner Lieblingssongs von ihr!

    Diese Frau finde ich auch klasse! Auf CD ist „Left outside alone“ mein Lieblingssong von ihr, doch live ist es der!

    Gibt noch so einige andere, die ich gut finde, aber warte, das wichtigste hätte ich ja fast vergessen!

    http://www.youtube.com/watch?v=DiOvfSHDDC0 😀

  24. Zwei meiner Lieblingssängerinnen; meine Lieblingstitel

    So etwas wünschte ich mir von Monrose, ich meine die Instrumentierung.

    Hier die Zweite

  25. purples, Lost Angeles und Salisbury habe ich schon seit damals, beides Klassiker, einwandfrei.

    Nur die beiden Links führen nur zu Salisbury, Lost Angeles ist nicht da…. 😉

    Wenn ich mal etwas Zeit habe, werde ich meine Lieblingssongs durch die Dekaden als Fortsetzungen bringen. Bin gespannt, an was sich besonders delphi und Du so alles erinnert… 😉

  26. @rosimon:
    Danke für den Hinweis. Tut mir wirklich leid.
    Ich habe es korrigiert und laß es dann noch einen Tag länger stehen.

  27. es macht richtig Spaß, so ein wenig in den musikalischen Erinnerungen zu wühlen (sehr oft verbindet man ja doch bestimmte Momente/Ereignisse mit speziellen Songs) …

    Er war für mich eine wahnsinnig charismatische Persönlichkeit und sein Tod hat mich damals doch erschüttert:
    http://www.youtube.com/watch?v=8ziFgHslcs4

    einige meiner all-time-favourite-rockballaden:
    http://www.youtube.com/watch?v=QEpNC0HQqM4

    http://www.youtube.com/watch?v=f8ARpGUX1w4

    später dann, aber das kennen wir ja nur zu gut 😉 :
    http://www.youtube.com/watch?v=scDdiHIP4ag

  28. Angefangen hat’s bei mir, als ich 9 Jahre alt war, mit First Time von Robin Beck (1989):
    http://www.myvideo.de/watch/1232661

    Mein erstes Konzert hier war er (ca. 1991):
    http://www.myvideo.de/watch/879907
    Mein zweites er (1992):

    Danach war bei mir die „Pop-Zeit“ vorbei. Mein drittes Konzert war Guns’n’Roses im Waldstadion (ca. 1994). Wer weiß, vielleicht war Senna damals auch da? Wie sagte sie im ersten Chat, als es um das NoAngels-Comeback ging – „Wenn Guns’n’Roses nochmal in der Orginalbesetzung käme, das wäre was!“ (oder so ähnlich)
    Mein Lieblingslied war das hier:

    Dann kamen die Techno-Jahre. Musikalisch gesehen vergeudete Zeit, denke ich heute.

    Durch einen Urlaub 2003 kam ich dann zurück zu „richtiger Musik“. Unter anderem diese Lieder, die ich auch heute noch gern höre:

    Und dann noch eine Band, die ich immer gemocht habe. Hier mit ihrem aktuellen Song:

  29. Moni habe einen Kommentar zu deinen Videos im Hardrock Cafe hinterlassen, denn hier schimpft Jodler gleich! 😉

Erst ins Kommentarfeld klicken, dann kommt der Absende-Button

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s