Willkommen zum Kaffeeklatsch mit Monrose!

Eines wissen wir nun, wenn Monrose zum Kaffee kommt, immer reichlich Gebäck auf den Tisch!

Auch sonstige Infos gab es reichlich!

Kaugummifetischistin Bahar!

Lauttelefoniererin Senna!

Haarfreak Mandy!

uvm…… suuuper sympathisch und natürlich! 🙂

Es kann dann hier weiter geklatscht und getratscht werden!

Advertisements

1.043 Kommentare zu “Willkommen zum Kaffeeklatsch mit Monrose!

  1. @purple

    Im grunde sehe ich es wie du. Ich bin nur jemand der Ignoranz nicht leiden kann. Aber ich werd mich davon auch nicht mehr ansticheln lassen.

    Wie ich schon weiter oben sagt ich lag da wohl meine einschätzung was die umgangsformen im Recall betrifft etwas daneben. Aber auch das ist Okay

  2. @Tiago

    Danke für die Info. Ich werd mir auf jeden fall sein Album mal anhören.
    Wie es scheint sind alle Songs aus dem Casting dabei. Wo aber auch ein wenig Kritik von meiner seite drinnsteckt. Denn ich fande beim Casting klangen seine Songs alle relativ gleich zumindest was den generellen aufbau der Songs angeht.

  3. @numb:
    Die Umgangsformen hier sind doch eigentlich klar und lassen kaum Platz für individuelle Interpretationen:

    auseinandersetzen – ja
    streiten – nein

    Aber wie immer im Leben, schießt man auch mal über’s Ziel hinaus. Davon sollte man sich nicht kirre machen lassen und einfach gelegentlich (schweigend) die Szene beobachten. Bisher haben wir uns alle auch wieder „abgeregt“ – spätestens nach der nächsten postitiven „Großmeldung“ aus Richtung der Mädels, die sicher dieses Jahr spärlicher ausfallen werden, aber gewiss nicht ausbleiben. 😉

  4. @Joe

    Zu Stefanie Heinzmann gibt es im Moment halt mehr News und über erfolge freuen sich Fans und Sympathisanten halt. Das ist doch bei Monrose nicht anders.

    Kritik ist auch immer erwünscht es kommt immer darauf an wie man sie äußert oder ob man einfach immer wieder auf den selben Faktoren rumreitet. Ich habe ja gesagt mittlerweile kann selbst ich deine standpunkt sehr genau wiedergeben.
    Und damit meine ich Kritik an der Künstlerischen leistung nicht Kritik an dem Lobesgesäusel wie du es nennst. Das ist bei Fans doch normal. Das hab ich von dir wenns um Monrose geht auch schon oft genug gehört.

    Und was das sich zurückhalten angeht. Da habe ich mich doch schon als Beispiel genommen. Ich hätte auch noch einiges Negative über Madona zu sagen. Lasse es aber, weil dir ihre Kunst anscheinend gefällt. Und den gleichen Respelt kannst du den SH Fans doch auch entgegenbringen.

    Nochmal zu besseren Verständigung. Wenn etwas zu kritisieren ist soll das auch Kritisiert werden. Aber dann sollte man einmal seine Meinung sagen und gut ist. Da die „Fans“ es eh anders sehen. Auch das kennt man zu genüge von Monrose-Fans ;).

    So ich werd mich jetzt auch langsam mal ins Bett begeben ist schon wieder viel zu spät!!!

    Gute Nacht

  5. @Numb:

    Ja, viele seiner Songs haben eine relativ grosse Aenlichkeit, vor allem wegen seines durchgehend gleichen Stimmklangs. Dafuer kann er allerdings mit seinen (selbstgeschriebenen) Texten punkten. Aber, insgesamt gibt es aber eine recht vielfaeltige Auswahl an Melodien und Rhythmen.

    Vielleicht nennen wir den baldigen Thread einfach „Willkommen zum Kaffeeklatsch mit Stefanie Heinzmann“?

  6. @purple

    Ja das stimmt die wogen werden sich schon wieder glätten.
    Ist halt nur ermüdend wenn zwei Dickschädel auf einander eindreschen. Und keiner einen zentimeter zurück weichen will.

    Und ich dachte das ich diese Lektion schon lange gelernt hatte, auch ich kann mich mal irren *g*

    Und jetzt Gute Nacht und bis Morgen oder später ist ja schon wieder so früh.

  7. Guten Morgen Recall.

    Da muss wohl erst mal jemand kommen und die Reste der heißen Nacht wegräumen. 😉

    Purple hat die Sache sehr gut auf den Punkt gebracht und deshalb meine ich, sollte man auch einen solchen darunter machen.

    Mich hat die Diskussion etwas genervt: Viel zu lesen, aber nix, was mich interessiert hätte. Ich hab mich nur durchgewühlt, um nichts Interessantes zu verpassen.

    Im Moment läuft übrigens im Hintergrund Maria Mena. Ich mag sie. Aber wollen wir das jetzt wirklich diskutieren?

    Geträumt habe ich allen Ernstes von Bahar. Sie saß bei mir in der Küche…

  8. …und hat Dir Dein Lieblingsessen gekocht.

    Qualifiziert das schon als erotischer Traum?

    …Guten Morgen

  9. Guten Morgen, und Psst.. die Nachtwache schläft noch. 😉

    @mvcube:
    Mit welchen Gourmet-Gaben konntet du Bahar in deine Küche locken? 😀

    Hier noch ein Dome-Bild. Betitelt mit „Die wilden Drei!!! 😛

    Und was gibt’s sonst Neues? 🙄

  10. Huch, der Vor-Osterstress.. 🙂
    Hier ist der Link zu den „Wilden“

    http:/ /www.imagebam.com/image/3466ea3853179

  11. Guten Morgen allerseits. 🙂

    @numb
    Wir alle haben hin und wieder das Problem, dass man nicht auf alles in sinem post eine Antwort bekommt – und dass wir meistens sicher unabsichtlich nicht auf alles in einem post antworten.
    Das hat überhaupt nichts mit Ignoranz zu tun.

    Eine Antwort bin ich (mindestens) noch schuldig:

    @LMC
    Damit ich Deine Konstruktive Kritik am Naivklang – so will ich es mal nennen (oder ist Liveklang besser, ne) – verstehe: Im Studio einfangen und über Ziel hinausschiessen bedeutet genau was? Was ist denn das Ziel? Man lernt ja nie aus…

    Ich versuche es weiter konstruktiv, auch wenn das manchmal hier anders interpretiert wird.
    Ich meine zu hören, dass Stefanie im Studio (Live übrigens sowieso, aber da ist es nicht so schlimm, da „gehört es dazu“) manchmal zu überhastet singt, sich zu sehr in Rage oder in einen Rausch singt, die Stimme dann nicht mehr 100prozentig kontrolliert und Dinge versucht, die sie einfach (noch) nicht kann. Das sind Kleinigkeiten, „Kikser“, „Stimmüberschlager“, einige leicht zu frühe Einsätze, Übereifer irgendwie. Ich hoffe, man versteht, was ich meine.
    „Eingefangen“ werden muss sie da im Studio vom Produzenten am Pult, auch auf die Gefahr hin, dass ab einer gewissen Anzahl von Versuchen etwas „Leben“ verloren geht. So wirkt es auf mich einfach unsauber, weil es auch nicht als durchgehendes Stilmittel erkennbar ist, sondern zufällig/willkürlich auftritt.
    Positiv ausgedrückt kann man natürlich sagen: „Frisch und frech“. Mich hats beim Hören gestört.

  12. @mvcube
    Im Moment läuft übrigens im Hintergrund Maria Mena. Ich mag sie. Aber wollen wir das jetzt wirklich diskutieren?
    Au ja! Also ich finde……nein, Scherz. 😉

    Geträumt habe ich allen Ernstes von Bahar. Sie saß bei mir in der Küche…
    Dann diskutieren wir doch wenigstens das. 😉
    Ausgerechnet in der Küche. Ich hätte sie mir in jedem anderen Zimmer vorgestellt, aber Küche?

  13. @purples
    Bisher haben wir uns alle auch wieder “abgeregt” – spätestens nach der nächsten postitiven “Großmeldung” aus Richtung der Mädels….
    Die letzte „Großmeldung“ war ja wohl eher ein Grund, sich noch mehr aufzuregen – ich sage nur Gold für WYDK. 😦
    Wie wir (in den letzten Tagen mal wieder besonders) gelernt haben, brauchen einige hier (mich explizit eingeschlossen) ein paar Nachhilfestunden in Sachen Kommunikation. Unsoweit befinden wir uns da mit den Venantwortlichen rund um Monrose in „guter“ Gesellschaft. Wer im Glashaus sitzt….

    @tiago
    Vielleicht nennen wir den baldigen Thread einfach “Willkommen zum Kaffeeklatsch mit Stefanie Heinzmann”?
    Bitte sag mir, dass du den 😉 nur vergessen hast.

  14. @Joe

    Generell will ich einmal ausdrücken, das Du mir mit Deinen Kommentaren weder diktatorisch, noch belehrend rüberkommst, ich kenne ja schon längst Deinen Stil und weß ihn einzuordnen 😉 Ansonsten erinnere ich an Brandy´s Aufruf zum Selektiven Lesen 😉
    Was Du bei Stefanie ausdrücken willst, ist doch ganz einfach zu verstehen.
    Es ist wie bei einem talentierten, jungen Rennpferd, das da noch unkontrolliert über die Weide rast, Kapriolen schlägt und das man in gewisse, kontrollerte Bahnen lenken muss, um das Optimale aus ihm herausholen zu können. Absolut verständlich und auch, in die Zukunft gedacht, vernünftig 🙂

  15. MvC, das ist doch ein schöner Traum! 🙂
    Was habt ihr denn gemacht? Gekocht, Mühle gespielt, ……….???

    Hi Frank, auch mal wieder virtuell unterwegs, schon lange nichts mehr gehört?? 🙂

    Jodler, ich wollte dich gestern schon fragen!
    Unter uns, hast du das für den Enkel geschaut, 😉 oder nur so gezappt! 🙂

    MdC, vom Ventilator verweht! 🙂 oh oh! die Frisur sitzt nicht mehr! 😉

  16. Mhmm, meine Frau spielt Flöte und wenn ich dazu noch singe….. 😛

    <„….Der Tendenz geht damit auch dahin, dass die Übergänge zwischen Hobbymusiker und dem professionellen Bereich immer fließender werden und potentiell die Einstiegsmöglichkeiten in Vermarktung und Veröffentlichung von eigenen Produktionen erleichtert werden.“

    http:/ /www.extremnews.com/berichte/medien/8d511f7fe93c5c

  17. Ich bin immer wieder erstaunt, wie einfach es für englische Künstler(innen)ist, bei unseren Sendern eine Vorstellung zu bekommen.

    http:/
    /www.lizzy-online.de/modules.php?op=modload&name=News&file=article&sid=11904&mode=thread&order=0&thold=0

  18. Stubenmusik? Hieß das nicht Kammermusik?

    Was glaubt ihr eigentlich alle, was ich da von Bahar geträumt habe? Gekocht haben wir nicht, es war nicht mal die eigene Küche sondern die meiner Mutter, da saß sie auf der Eckbank. Ich habe versucht mich mit ihr zu unterhalten, aber was da wirklich bei herausgekommen ist, weiß ich nicht mehr zu sagen. Viel war es leider nicht. Kurz bevor ich wach wurde, erzählte sie noch, sie müsste jetzt zurück nach Freiburg.

    Das Lustige an der Geschichte: Ich bin gerade in der Nähe von Freiburg (Waldkirch i. Br.) und hatte den Traum auch hier.

    So, genug der Deuterei, bitte keine Psychogramme erstellen!

    Ich habe übrigens gerade Juillette Schoppmann gehört, aber wollen wir das jetzt wirklich diskutieren? 😉

  19. (Delphi)

    „Eine Stefanie H. ist für mich authentisch, die vermittelt mir, das sie Musik aus Passion macht, was man bei jedem Bühnenauftritt sehen und fühlen kann.“

    (Joe)

    “Deinen Satzanfang “Eine Stefanie H.” kann man z.B. getrost mit “Ein Daniel Küblböck” ersetzen, dann weisst du vielleicht, was ich meine.”

    Nur deswegen habe ich mich überhaupt eingemischt. Ich finde das immer noch schlimm, aber wenn Du, Delphi diesen Vergleich in Ordnung findest, werde ich mich NIE mehr bei irgendetwas, was ich als ungerecht ANDEREN gegenüber finde, einmischen.

    Schönen Tag noch!

  20. Totto, der kleine Exkurs in das „richtige Hören“!
    Haa was hast gsogt, i häa so schlecht und außerdem nur des was häan mog!

    MvC, hat die Mama praktisch wieder alles vermasselt! 😉 oder hat nur die Mama gesprochen?? 😉

  21. @mvcube:
    Nähe Freiburg? Da hast du die Aura des kleinen Röschens verspürt…! 😀

  22. @rosi

    Wo habe ich geschrieben, das ich mit dem Vergleich SH/DK einverstanden bin?
    Im Gegenteil hab ich geschrieben, das das Welten sind.
    Was ich nicht in Ordnung finde, ist das Joe diktatorisches und besserwisserisches/belehrendes Verhalten vorgeworfen wird. Das ist mir zu starker Tobak und da mische ich mich auch ganz bewusst ein.

  23. @Delphis:

    Der Richtigkeit halber…!!? Ein „blehrendes Verhalten“ ist bei einem normalen Diskurs unvermeidbar, das ist so etwas wie ein Naturgesetz. Ansonsten nehme ich auch Deine Position ueber Joes Auftreten hier, Ausnahmen aber bitte einbezogen.

    Total OT:
    1. Unruhen in Tibet:
    http://www.taz.de/1/politik/asien/artikel/1/entsetzen-in-der-goetterstadt/?src=MT&cHash=804c6ce200

    2. Hip-Hop Szene:
    http://www.faz.net/s/Rub77CAECAE94D7431F9EACD163751D4CFD/Doc~E67073C0C8E404B40BDE7AE256F7E2335~ATpl~Ecommon~Scontent.html

    @Totto:

    Danke fuer den Link zu Posé. Hast Du gestern das von mir gepostete Interview gelesen?

    @MD: Ich kannte diese Kuenstlerin gar nicht. Ihr Song laesst mich wortwoertlich kalt… Ich vermute nicht einmal eine ansaetzliche Ohrwurmtrauglichkeit.

  24. @MD
    Mit den wichtigsten Satz aus dem Messebericht hast du aber unterschlagen:
    Über die Qualität der exponential steigenden Veröffentlichungen in diesen Bereichen lässt sich allein daraus selbstverständlich nichts ableiten.
    Da ist es wieder, das böse Q-Wort. 😉

    Und eines fand ich auch noch wichtig:
    Live-Kultur wurde bei der Messe und wird im Musikbusiness verstärkt behandelt und dementsprechend umfangreich war auch das Angebot an Live-Performances, Präsentations-Konzerten und Demo-Playing der Endorser für ihre Firmen.

    Ich bin immer wieder erstaunt, wie einfach es für englische Künstler(innen)ist, bei unseren Sendern eine Vorstellung zu bekommen.
    „Britpop-Award in der Tasche“, „britische Nummer 1-Platte im Gepäck“, „riesige Fangemeinde hinter sich“ – diese Argumente sollten doch reichen.

  25. Musik zum Mittag…. 😉

    http:/ /www.bild.de/BILD/entertainment/musik/2008/03/19/dsds/das-neue-album-der-superstars-zum-reinhoeren,geo=4054288.html

  26. @Tiago
    Ja, hab ich gelesen…und gespeichert. Man weiß ja nie, wann man es mal wieder gebrauchen kann.

    @Kennie
    Wos mogst den häan?

    😀

  27. @tiago
    Ich kannte diese Kuenstlerin gar nicht. Ihr Song laesst mich wortwoertlich kalt… Ich vermute nicht einmal eine ansaetzliche Ohrwurmtrauglichkeit.
    Der Song „Foundations“ läuft doch die Radiostationen seit Wochen rauf und runter.
    Ich mag ihn auch übehaupt nicht.

  28. Was war denn hier los? Liegt hoffentlich wirklich nur an der WYDK-Pleite.

    Ich hab vor mir morgen bei musicload „We Love“ zu holen, bei der Gelegenheit will ich „Wunder gibt es immer wieder“ gleich mit kaufen.

    Gibt es denn für musicload auch so Karten zum einlösen? Und kann ich die Songs auch aufm ipod hören?

  29. @Joe:
    >“böse Q-Wort“. Ich glaube, ich lass das lieber, das Singen… 😉

  30. @Kennie:
    Stubenmusik? Da mußte ich mal Wiki bemühen… 🙄

    http:/ /de.wikipedia.org/wiki/Stubenmusik

  31. Wenn ihr eher Lust auf Bügelmusik habt, empfehle ich euch das neue DSDS-Superstar-Album 😉

    http://tinyurl.com/39t42w

    Alles, was man Dieter Bohlen in den letzten 20 Jahren vorgeworfen hat, findet sich auf der Scheibe 😀

  32. „Was ich nicht in Ordnung finde, ist das Joe diktatorisches und besserwisserisches/belehrendes Verhalten vorgeworfen wird. Das ist mir zu starker Tobak und da mische ich mich auch ganz bewusst ein.“

    Ok, delphi! Ich denke aber, dass der gute Joe nicht nur mir manchmal GERADEZU diktatorisch mit seinen „Zeitgemäss“-ansichten „rüberkommt“. Das er es sicher nicht so meint und auch nicht so verstanden werden will, sehe ich natürlich auch!

    Ich meine es doch auch nur gut um des lieben Friedens Willen, merkt ja wahrscheinlich auch keiner.

  33. Jodler, nur wegen des DSDS-Albums fange ich jetzt nicht mit dem Bügeln an!!!!!!!!!!

  34. Sorry, im Zusammenhang mit DSDS muss es,
    „…wegen dem DSDS Album fange…“, heißen.

  35. Schwitz, ächtz, ufff!!
    Delphi komme gerade nicht dazu!

    Brandy, Purples, Jodler oder MyMuse könntet ihr mal schnell ein Türchen öffnen? 🙂

    Ansonsten evtl. später oder morgen!

  36. @tiago:
    Ich bin jetzt erst dazu gekommen, mir „Deine“ PDF-Datei anzuschauen.

    Sorry, vielleicht bin nur zu blöd, es zu kapieren, aber für mich ist das alles blabla, überhebliches Gewäsch. Die zutreffenden Hinweise auf Defizite in der Streitkulter sind ja keine neuen Erkenntnisse und enstanden nicht erst durch die modernen Kommunikationsmethoden. Die restliche Quintessent lautet einfach:
    Wenn Du eine Meinung hast, behalte sie für Dich; besser aber, Du hast keine eigene Meinung. Dann brauchst Du sie auch nicht vertreten.

    Immer wenn nicht Fakten, sondern individuelle Ansichten die Gesprächsgrundlage bilden, läuft es auf einen mehr oder weniger verbissenen „Kampf“ hinaus. Am Ende „siegt“ der rethorisch qualifiziertere, der angesehene oder einfach der beharrlichere. Dem „unterlegenen“ bleibt im besten Fall nur das Gefühl des „Besseren, der nachgibt“. Und so war das schon immer. Besser dran ist derjenige, dem die eigene Meinung nicht wirklich wichtig ist – sowas gibt es ja auch.

    Aber wie gesagt, vielleicht bin auch nur zu blöd.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.