Liebes Tagebuch

Als wir heute früh vom Hotel zum Studio (es liegt direkt um die Ecke) gingen, habe ich am Kiosk die Bildzeitung gesehen. Das hat mich glatt umgehauen. Gut, dass wir heute sowieso ein paar richtig laute Passagen einsingen mussten… Nach dem Mittagessen (2x BigMac, vom Funkkurier gebracht) gleich der Mama eine SMS geschickt, dass sie sich keine Sorgen machen soll. Von Kay One hab ich nicht mal die Handynummer, um ihm die SMS zu schicken, die er verdient hat. Mal S. fragen, ob sie die über B. besorgen kann. Oder vielleicht doch besser nicht. Sie ist gut drauf, seitdem sie Teddy die halbe Backe weggekratzt hat. Das darf ruhig so bleiben.

(B)

Advertisements

932 Kommentare zu “Liebes Tagebuch

  1. Jodler, wie kann ich Dich kontaktieren? Habe Deine Mail nicht…

    @Brandy:

    Man hofft ja auf ein professionelles Rundumpaket, vergeblich.

  2. @bahar79:
    Wegen Sennas MySpace… Vielleicht weißt du es ja inzwischen schon, aber sie selbst sagt darüber in dem Video nach dem Comet, dass sie es geschafft hat sich aus Versehen das irgendwie zu löschen, aber sie will sich wohl ein neues Profil zulegen…

    Kennt ihr eigentlich diese zwei Videos? Ich nicht. 😀
    Mandy kann übrigens ein ganz klein wenig Klavier spielen. 😀 (sieht man bei Teil 1)

    Gülcan ( 😀 ) im Banhaus: (BravoTV Teil 1 und 2)


  3. Hmm, ich habe mir STM jetzt ca. 10 Mal angeguckt. Aber es bleibt dabei – der Song gibt mir nix, aber auch garnix, wandern mit als Musikbrei zum einen Ohr rein und zum anderen wieder raus. Tja, der Song wird leider „mein Hot Summer“ 😉 Dann hoff ich mal, dass das Album mir mehr zusagt.

    @susired:
    Nettes Video da von Monrose im Hotel. So ein Glück will ich auch mal haben. xD Hab ich mir schon fast gedacht, dass Sennsche da selbst ein wenig zu vorschnell war und sich „verklickt“ hat bei MySpace.

    Die Videos mit Gülcan kannte ich schon. Aber schön, sie mal wieder zu sehen.

    Soooo und für alle neue Rubrik – Spruch des Tages:

    „Man gibt seinem Kind bei der Rückkehr keine Anweisungen, sondern wenn es aufbricht.“
    (aus Südafrika)

    🙂

  4. Kushi ich werde es dir auf alle Fälle wissen lassen, wenn das Streichholz gelandet ist und mein Feuer entfacht hat! 😉

    Totto, schon hineingehört?? 😉

    Brandy, Senna unsere Juristin, aber es kann ja nicht aus jedem Kind was ordentliches werden! 😉

    Susi danke für die Infos!
    Senna looool, da hatte wohl jemand zitterige Finger nach dem Cometen, da klickt man schon einmal daneben! 😉

    Purples, StM in der Dauerscheife, bei dem Wohnzimmer !! 😉 ?? 🙂

  5. @Susired:
    Vielen Dank für die Bravo-Bandhaus-Videos von PS5, die ich noch nicht gesehen hatte. Sehr interessant der Rundgang durch das Haus und die versammelte Presentation der letzten acht Mädels. Gemeinsam haben sie gesungen, wow, ich hätte eine Chor-Band daraus gemacht. Was für ein einmaliges Casting. 😉
    Warum hat Pros7 nie die Idee mal gehabt, wie jetzt RTL, die Ehemaligen für eine Sendung wieder zusammenzuführen?

    Zu STM. Ich glaube, bei bester Abspielqualität kann man mehr von dem Song erfassen. Hier gibt’s 40Sek in bester Qualität (von Jaylove, OFC): 😀

    http:/ /www.ilike.com/artist/Monrose

  6. So, ich bin ja auch noch mein Urteil zu STM schuldig.
    Ich kann es mir einfach machen. Ich stimme in ganz vielem mit Kushi (13:58) überein.
    …bin einfach nur baff, wie sehr STM ins Bein geht
    …etwas ganz Besonderes erschaffen und das ist STM für mich.
    …super intensive wiedererkennbare Stimmen, dem supergeilen scharftrashigen Beat vor allem den Liedaufbau genial.
    …wird in den Clubs funktionieren, auch wenn es nicht No.1 in den Charts werden sollte, wovon ich ausgehe, dafür ist es zu, ich nenne es einmal, frisch, eigen und nicht 100 % Mainstream produziert
    wird nicht “Everybody´s Darling”, wie z.B. das grandios touchende WYDK, werden können.
    …einen irgendwie eigenartigen, noch nie in der Form gehörten, an der Schmerzgrenze entlang gefrästen Sound
    …Hut ab für den Mut dazu.
    …für eine deutsche Girl-Band einfach eine Sensation und einzigartig
    …klassischer Rockbeat, vermischt mit Electro der 80 Jahre, komprimiert ohne Ende
    …aus den Charts kenne ich so etwas nicht
    …manch einer wird in STM eine einfache Dancenummer sehen
    …aber STM ist mehr als das
    …Crossover im besten Sinne und eine weitere bestandene Reifeprüfung
    …auf dem neuen Album wird es bestimmt auch wieder EMM´s oder WYDK`s und weitere Hammersongs geben

    Ergänzend: Wenn ich mich nicht irre, ist STM der mit Abstand schnellste Song von Monrose und schon deshalb mit nichts Dagewesenem zu vergleichen. Es stellt auch daher für mich eine Erweiterung des Spektrums von Monrose-Musik dar – und zwar eine angenehme.

    @brandy
    könnte Airplay geben, vielleicht nicht unbedingt zur Rush-Hour-Primetime (doch, da auch), aber in den etwas “clubigen” Sendungen am Abend. Noch ein paar Lieder aus der Rubrik “große Soulstimmen in einem Popstong” dazu, und das Album wird ein kleiner Meilenstein für sie.
    Zustimmung

    Die Rechnung bitte an den NDR schicken, damit sie sich nächstes Jahr mal die Mühe geben, nen Vorentscheid mit ner ESC-adäquaten Songauswahl auf die Beine zu stellen.
    Wieso Auswahl? Es reicht doch ein ESC-adäquater Song. Und den gab es doch in diesem Jahr beim VE von Fortenbacher.

  7. Oh, Oh, sehr spekulativ und mit viel Vorsicht zu glauben – vom IOFF zum OFC. 🙄
    Die Liste der Album-Titel

    01.) Strike the Match
    02.) Call me
    03.) Catch me if you can
    04.) In love
    05.) Let them talk (huh huh huh)
    06.) Shine on
    07.) Hello, Mr. Jones
    08.) Start a Revolution
    09.) Prayer for you
    10.) Look what your money baught
    11.) Wir sind immer noch wach

    Ein deutscher Titel???

  8. Das kannste gleich wieder in die Tonne kloppen, MD.

    Der nette User war gestern im No Angels Thread und hat behauptet, er sitzt gerade in Belgrad neben den EngelKeine und die User sollten fragen stellen.

    Das ist purer Fake.

  9. Klapper, klapper, bum, bam – schon geschehen, Jodler. Bald ist die Tonne voll, mit all den Fakes. 😛

  10. Bin ja so gespannt auf die Bilder von Webster über den Auftritt in Hildesheim. Schon die jetzigen Bilder im OFC sind einfach toll – alle so zum Knuddeln. 😀
    Wenn ich schon mal im OFC rumgeistere und was finde, tssss….. 🙄

  11. rosimon, sag mal wird der lt. comments in der schwietz schon im dilidiladiradio gespielt? kanns ned fassen das die ihn schon hören. wann ist es bei uns denn soweit? doch erst nach dem GNTM oder?

    nun es scheint das ich nicht allein auf breiter flur stehe und ich einfach ned klar komme mit dem song *erleichtert seufze* ich könnte mir selbst in den popo treten dafür 😦 werde mir wohl dann nur das album kaufen. da sind bestimmt wieder ein paar hammer lieder drauf…

  12. Hi Folks 😉
    Vielen Dank für die Links 🙂
    Ich weiß, ich habe Euch etwas vernachlässigt 😀
    Aber ich hatte seit Dienstag einen dertartigen Hals wegen der Lieblosigkeit bezüglich allem was insbesondere planungstechnisch um Monrose herum geschah und immer noch geschieht, dass ich das Thema einfach mal auf Eis legen und etwas Abstand gewinnen musste. Da war/ist nicht nur das einfallslose Cover für die Single, bei dem sogar den Engländern aufgefallen ist, dass uralte Bilder verwendet wurden, sondern auch das Hin und Her wegen dem Medley und jetzt wieder die Abkündigung der Performance beim Doom, nach dem schon seit Ewigkeiten bekannt ist, dass sie dort sein werden, aber erst seit kurzem, dass sie dort moderieren – kurze Zeit später mit der Meldung begleitet, dass sie dort auch auftreten würden. Die Website….ein ständiges Ärgerniss, angesichts der unprofessionellen Pflege.

    Na ja, mein RL forderte auch noch einigen Tribut….

    Zum Comet:
    Ich konnte ihn nicht live sehen und hatte dann schon einiges gelesen, was mich erwarteten würde. Ich hatte mir schon den GAU ausgemalt, als ich erste Statements zur Performance las, muß aber sagen, dass ich sie trotz der Fehler (oder sollte ich sagen Ungeschicklichkeiten) mehr als ok fand. Ungewöhnlich, überraschend, fast grandios.

    Ach ja: Herzlichen Glückwunsch an die Mädels. Ich hatte nicht mehr dran geglaubt, war aber überfällig. Und die mitreißende Freude drückte viel Dankbarkeit aus und sympathisch wenig Sebstverständlichkeit ohne gleich sprachlos zu sein….nun ja, da ist Senna vor… 😉 Aber Mandy’s „Überdrehtheit“ war schon unvergleichlich. 😀

    Zur Single:
    Alles wesentliche ist eigentlich bereits gesagt. Insbesondere Kushi’s Rezension, die sehr kompetent mit Fakten gespickt ist, war recht erhellend, wenn auch aus einem speziellen Blickwinkel. Aber dies ist ihm ja selbst bewußt. Vielen Dank und mein Respekt dafür. Brandy’s Bewertung ist für mich zwar nur in Grenzen, aber immerhin nachvollziehbar.

    Mit kaum einem Monrose-Titel habe ich mich so schwer getan, wie mit ‚Strike The Match‘. Bisher war mir immer recht schnell klar, ob mir ein Titel gefällt oder eher nicht. Das fällt mir hier nicht so leicht. Meine erster Eindruck war: Absolut nicht meine Baustelle, wird sich in den Charts sehr schwer tun, nicht radiotauglich, da es in’s „Berieselungs-Programm“ nicht reinpasst, könnte aber in Clubs gut funktionieren. Nur muss er da erstmal reinkommen. Die kurz vor meiner Hörpremiere gesicherte Erkenntnis, dass hier tatsächlich Ryan Tedder im Spiel ist, hat mich sicher einiges (auch unter dem Aspekt ‚Sommerhit‘ ) erwarten lassen, aber das ganz bestimmt nicht.

    Mir war jedoch klar, dass ich den Titel einige Male hören muss, um ihn überhaupt erfassen und einordenen zu können. Das braucht bei mir ein paar Tage, da ich grundsätzlich keinen Titel in Dauerschleife höre (das funktioniert bei mir nicht), sondern eher 2,3, maximal 4 mal am Tage, immer mit großen Abständen. Inzwischen meine ich, dass mir der Titel gefallen könnte. Die ausgehungerten Fans werden ihn sicher, wenn auch nur knapp, in die Top10 bringen und dann muß man weiter schauen. Ich halte es für möglich, dass sich STM völlig anders entwickelt, als alle bisherigen Monrose-Titel, eben weil es kein Mainstream-Pop ist. Ich bezweifle – im Gegensatz zu Brandy – dass es Monrose ohne postive Chartpräsenz gelingt, neue Käuferschichten zu erreichen, es sei denn die Auffassung von Kushi wird in der Szene geteilt und sie werden zum „Geheimtip“. Das halte ich aber für so schwierig, als hätte man versucht, Loona – einen geeigneten Titel vorausgesetzt – in die Techno-Szene „einzuführen“ – ok, ist ein bisschen übertrieben 😉

    Ich kann mir den Titel auch nur schwer beim GNTM-Finale vorstellen, noch weniger beim ZDF-Fernsehgarten (wer kam denn bitte auf diese Idee???), da er doch schon recht starker Tobak ist. Ohne Scheiß: Das ist ’ne richtig harte Nummer, die einem, der das Lied zum erstem Mal hört am Ende auch etwas ratlos zurücklässt.

    Die hier bereits angesprochene Innovation kann ich nicht erkennen. Die gefilterten Stimmen (warum muss das eigentlich sein?) hatten wir sogar schon auf Temptation, von anderen Acts dieses Genres ganz zu schweigen. Die Farfisa-Orgel im Hintergrund gab es seit B52 ebenfalls schon auf etlichen Produktionen und überhaupt kennt man den Stil des Basics aktuell aus diversen neueren amerikanischen TV-Serien. Selbst in der Kombiantion all dessen sehe ich noch keine Eigenständigkeit. Für mich bleibt das Gefühl zurück, dass dieser Titel mit jeder anderen Gruppe (z.B. Bisou – bitte nicht schlagen) genauso funktionieren würde. Dafür braucht es nicht die „Wohlklang-Singstimmem“ unserer Röschen. Das soll den Titel als solchen keineswegs abwerten und wenn er zu der von Brandy geforderten Entwicklung führt, ist mir das mehr als recht. Ich finde ihn auch keineswegs „erwachsener“, als wenigstens drei, wenn nicht vier Titel auf SP(A). Die Zeit nach der VÖ wird jedenfalls (wieder mal) recht spannend sein. Genauso, wie sich wohl der B-Track anhört 😉

    So, und nun kommt (für mich persönlich) der Hammer: Meine Frau ist definitiv kein Monrose-Fan, beschäftigt sich nicht mit ihnen und kennt kaum Lieder von Monrose, eigentlich nur die Singles ein bisschen. Die hat zufällig bereits am Freitag Nachmittag STM im (Auto-)Radio (BBRadio) gehört und meint, es wäre ein „typisches“-Monrose-Lied. Bin ich betriebsblind???

  13. @recall, purples, Joe
    Ich ganz kurz, wie Ihr seht, hat mich der Recall wieder, sobald es um die Musik der Engel geht bin ich wieder da.
    Also, ich glaube purples deine Frau hat Recht. Ich denke auch es ist ein typisches Monroselied. Da die Mp3 Datei nicht die beste Soundqualität hat, warte ich mal wie sehr die Stimmen tatsächlich gefiltert sind, aber auch da hast Du Recht.
    Purples, soweit ich es heraushöre ist da nicht nur eine Farfisaorgel(stimmt), sondern der Sound enthält mehrere Komponenten, er ist bestimmt mehrfach gelayert. Aber warten wir die Single ab.
    Ansonsten gehe ich davon aus, dass Monrose bei der Titelauswahl gerade eben diesen Song als Single gewählt hat. Also hören wir das, was und wohin die Mädels wollen.
    Ich habe ja bereits gesagt, dass STM wahrscheinlich kein No1 Hit wird, aber mir gefällt es einfach überragend. Und es ist der erste Track von Monrose der in den Clubs funktionieren könnte. Ob das neue Käuferschichten erschließt weiss ich nicht, aber es kann absolut nicht schaden, wenn das ein Clubhit werden sollte.
    Aber wie gesagt, ich kann sehr sehr gut verstehen, wenn STM nicht jedem gefällt, da der Song sehr speziell ist und im ersten Moment halt wie eine Dancenummer klingt.
    Ich würde mich freuen, wenn die Mädels den Song wirklich mal z.B. live mit einer Band spielen würden, er ist wie geschaffen dafür.
    Noch was, Kompliment an Alle, es wird kontrovers diskutiert und ich schätze die Meinung derer die das in Bezug auf STM anders sehen als ich.
    Das war immer schon das Angenehme am Recall.
    So, schöne Woche zusammen.

  14. @Kushi:

    Aber wie gesagt, ich kann sehr sehr gut verstehen, wenn STM nicht jedem gefällt, da der Song sehr speziell ist und im ersten Moment halt wie eine Dancenummer klingt.

    Dass die Nummer höchstwahrschenlich nicht jedem gefällt, sehe ich nicht als Problem. Das ist ja normal, wenn sie auch in diesem Fall wohl stärker polarisiert, als es sonst der Fall ist.

    Ich befürchte nur, dass, um überhaupt nennenswerten kommerziellen Erfolg zu haben, das Ding in die Clubs muss. Ich teile auch keineswegs die Ansicht von Numb, dass sie damit ihren Weg zum ernshaften Künstler gefährden, denke aber andererseits auch nicht, wie Brandy, dass es ein entscheidender Schritt dorthin ist. Nicht zuletzt deshalb, weil sie nach wie vor als das Kunstprodukt einer Castingshow angesehen werden, wenn auch langsam weniger.

    Was mir bei diesem Titel Sorge bereitet, ist, dass er kaum für TV-Promo taugt, eben weil er als Uptempo-Nummer trotzdem nicht gleich „reinhaut“. Da nützen die hohen Einschaltquoten z.B. beim GNTM-Finale, vor allem zu diesem frühen Zeitpunkt mit Premierencharacter herzlich wenig.
    Ich kann mir nur wenig Sendungen vorstellen, wo das Lied überhaupt hin passt.

    Ein überzeugendes Video vorausgesetzt, wäre die Präsenz in MTV, so nötig, wie nie zuvor. Ich hoffe, dass die entsprechenden Weichen inzwischen gestellt sind, halte es aber für gut möglich. (Dabei wollte ich doch eigentlich auf MTV sch….. 😉 )

    Die bisher übliche TV-Promo geht an der neuen, in Frage kommenden Zielgruppe jedenfalls vorbei. Aber MTV könnte genau diese erschließen. Denn trotz der anscheinend bereits eingeleiteten Radio-Offensive mag ich an nenneswerten Airplay nicht recht glauben.

  15. Für TV-Promo spricht, dass der Song recht kurz ist. Er eignet sich wegen des Refrains mit hohem Wiedererkennungswert auch für kurze Soundschnipsel in den Pro7-Werbeblöcken oder als Intro für die eine oder andere Sendung.

    Auf SWR3 kann ich mir STM nicht so gut vorstellen, aber auf den verschiedenen Jugendsendern (Planet Radio, etc.) sehr wohl.

  16. @purples: Noch kurz zu deiner Aussage, dass alles so planlos läuft und immer wieder geändert wird. Das stimmt ja auch, aber bei „The Dome“ wurde immer nur offiziell bestätigt, dass sie moderieren werden. Es gab nur einen Text auf irgendeiner I-Net-Seite, wo man wohl einfach davon ausging, dass Monrose auch auftreten werden… auch thedome.de standen sie nie als Lineup.
    Nur als dieses Gerücht dann seinen Lauf nahm, hat webster glaube ich einmal geschrieben, dass sie wenn überhaupt, nicht mit der neuen Single auftreten, da die Premiere bei GNTM ist.

  17. @susi:
    Ich weiß. Aber die Ankündigung, dass sie beim Doom 46 sein werden, ist ja schon älter. Und da war noch nicht davon die Rede, das sie moderieren werden, woraus automatisch zuschliessen war, dass sie dort auftreten weren, was ja unter anderem auch hier zu der Annahme geführt hat, dass man dort sie neue Single promoten wird. Eben alles wischi-waschi. Aber nun ist es ja geklärt. Ich kann die Erstaustrahlung sowiseo nicht verfolgen.

    @Brandy:
    Das kenn ich schon seit letzter Woche. Mir war nur nicht klar, dass der so bekannt sein soll. Ja, ja. Die Heinzmann rollt das Feld von hinten auf. Passt ja auch in die aktuelle Schiene: Winehouse, Adele, Duffy…… Heinzmann

    @mvcube:
    Das hatte ich schon verstanden. Aber da sind wir halt (noch) unterschiedlicher Ansicht 🙂

  18. @Brandy:
    Nix Streber. 😆
    Haste Dir die Kommentare mal angesehen? Die wichtigste Frage ist die ihrer Nationalität. Daraus hatte ich abgeleitet, dass der Blog keinerlei bedeutenden Status hat. 😉

  19. Ich finde es lustig, heute morgen sprach ich mit meinem Mann – er hat STM immer noch nicht gehört über die Diskussion im Recall. Da meinte er lapidar zu mir: Die gibt es doch bei jeder Monrosesingle 😀

    @ purple
    Schön, dass du dich wieder meldest, ich war schon in Sorge.

    Zu dem Spruch deiner Frau: WOW, damit hätte ich nicht gerechnet und zwar aus zwei Gründen nicht – ersten, das sie es im Radio gehört hat und zweitens, dass sie es als Monrose-Lied tituliert hat.

    Zum Lied selbst. Ich denke, es lässt sich klar in zwei Gruppen einteilen – denjenigen, die Shame und EHC lieben, werden entsetzt sein, jene, die Rebound lieben, werden begeistert sein.

    Mir gefällt es super, wenn ich sofort das Tanzbein schwinge, immer wenn ich das Lied höre, heisst das was als Tanzmuffel 😀

  20. @purples
    Besonders ich kann deine Begründung(en) für deine hiesige Präsenzrücknahme sehr gut nachvollziehen. Ich musste mich auch überwinden, habe aber irgendwie eine Art Trotzeffekt bei mir verspürt (hab ich so sonst selten).

    Bisher war mir immer recht schnell klar, ob mir ein Titel gefällt oder eher nicht.
    Geht mir auch so, und hier war mir schnell klar: Der gefällt mir (übrigens schneller als bei HS).
    Mit einer Einschätzung des Erfolgspotenzials in Clubs, im „normalen“ Käufermarkt und beim Airplay tue ich mich aber bei STM besonders schwer, erst Recht, wenn ich mein Wunschdenken zurückstelle.

    Ich kenne zu wenig von Ryan Tedder, aber „typisch“ für ihn ist STM sicher nicht. Ich schätze, dass er dieses Projekt für sich als eine Art „Experimentierfeld“ betrachtet (hat), Dinge auszuprobieren, die er sich bisher nicht so getraut hat, die aber tief in ihm schlummerten.

    Dauerschleife höre ich auch nicht. Ich habe den Titel vorgestern zweimal und gestern dreimal gehört – jetzt geht er mir nicht mehr aus dem Ohr („really, really, really….“). Die Stimmen sind doch, trotz welcher Restfilter auch immer, klar besser zu erkennen, als bei HS und erst echt als bei Dangerous.

    Ich halte es für möglich, dass sich STM völlig anders entwickelt, als alle bisherigen Monrose-Titel, eben weil es kein Mainstream-Pop ist.
    Auch wenn mich mancher hier für verrückt erklären wird: Ich erträume mir gerade das Szenario, dass man bei STM gerade eben nicht auf einen gerade beginnenden, voll im Gange befindlichen oder auslaufenden Trend aufgesprungen ist, sondern diese Musik, dieser Sound selbst Trendsetter sein könnte. Das Beispiel Timbaland (der ja sogar beim ESC inzwischen erfolgreich seine Finger im Spiel hat), dem Tedder ja bekanntermaßen sehr nahe steht ist uns allen wohl präsent. Wie STM wohl beim ESC abgeschnitten hätte?

    Ich kann mir den Titel auch nur schwer beim GNTM-Finale vorstellen…
    Für einen Catwalk ist er jedenfalls zu schnell – das wird dann zum Catrun!

    Die hier bereits angesprochene Innovation kann ich nicht erkennen.
    Ich denke der Song ist innovativ auf Monrose bezogen in dem Sinne, dass er letztlich mit keinem bisherigen Monrose-Song vergleichbar ist (Daher wundert mich auch das Urteil deiner Gattin. Sollte es wirklich so sein, dass die Stimmen auch für den Laien schon einen so hohen Wiedererkennungseffekt haben?).
    Ähnlich sehe ich das allerdings für den aktuellen Pop-Musik-Markt. Ich hab mal so die letzten Jahre Charts und Radio an mir vorüber ziehen lassen und mir ist nicht vergleichbares untergekommen . So gesehen ist der Song in gewisser Weise ein Wagnis. Wie du wahrscheinlich richtig bemerkt hast, wird es ob der Fan-Base wohl für eine Top10 Platzierung reichen. Mit den richtigen beleitenden Promoaktivitäten (und damit meine ich keine Radio- oder Supermarktfeste) kann die Nummer sich aber hochschaukeln zum dem Sommerknaller des Jahres. Ich war schon immer der Meinung, Risiko sollte belohnt werden.

    Für mich bleibt das Gefühl zurück, dass dieser Titel mit jeder anderen Gruppe (z.B. Bisou – bitte nicht schlagen) genauso funktionieren würde.
    Das galt doch für HS erst Recht, oder? Allerdings gehört für mich zum „Funktionieren“ das Gesamtpaket, also nicht nur die reine Musik nebst Stimmen. Damit meine ich auch Image, Ruf, Standing, öffentliche Wahrnehmung der Mädels überhaupt (Kann ich schwer erklären. Es fällt mir z.B. schwer, von einem mir total unsympathischen Musiker eine Platte zu kaufen, auch wenn die Musik mir noch so gut gefällt. So geht es mir zum Beispiel bei Xavier. Die Musik gefällt mir teilweise rehct gut, aber der Typ äztz mich an. Ich denke, den Effekt gibt es auch umgekehrt.)

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.