NEUERÖFFNUNG!! des Recall-Cafes am Monrosesee

Oder sollten wir den Thread -Annäherung- nennen?

Viel ist geschehen, viel wird geschehen, hoffen wir das Cafe erlebt ein wenig ruhigere und schönere Zeiten, als die der letzten Tage, bzw. Wochen!

Schön wären es, weitere Live Perlen in unsere Sammlung aufnehmen zu können und wieder zufriedene und glückliche Röschen in dem ein oder anderen Statement (Chat,Diary,….) zu erleben!

Hoffentlich haben sich alle Parteien, die Hagebichlers und die Mariettas ausgesprochen, auch die Chefetage den „verbundenen“ Künstlern plausibel und verständlich erklärt warum man dies und das tut!

Es könnte auch sein, hier am schönen Monrosesee, man erzählt sich, es wurde schon einmal ein Reh gesichtet, dort wo das nette alte Haus steht, in dieser schönen aber doch auch rauen Gegend, dass hier der ruhige Ocean ein wenig zu rauschen beginnt, der alten Zeiten willen?

Wir werden sehen, welche Überraschungen die Zeit für uns bereit hält! 🙂

(K)

Advertisements

1.012 Kommentare zu “NEUERÖFFNUNG!! des Recall-Cafes am Monrosesee

  1. @Purples:
    Ja, da hast Du recht. Sie war schon damals etwas ganz Besonderes. Auch wenn sie sich immer hinter einem dicken Einmummelschal versteckt hat. Aber es war schon alles da! Das hat man irgenwie immer gespürt. 😉

  2. ….nein, aber verzaubern! 🙂 (weiterführend zu Purples Post 😉 )

    Iffi, ich wollte doch gar kein Haar spalten! 😉
    Der Auftritt war zuppa, mir ist nur diese eine Gegebenheit aufgefallen! 😉 🙂

    Jodler nicht ärgern, Morgen ist ein neuer Tag….
    …Schublade auf, den Ärger rein und…. morgen wird alles gut! 🙂

    Platsch, Purples oder Jodler, MyMuse ist ja noch im Urlaub!
    Komme heute und ich denke auch morgen nicht zum Tisch decken, hat von euch evtl. einer…….. 😉 🙂
    Es reicht ja ein kleines Gedeck! 😉
    Bin gerade erst heim gekommen!

  3. Ach, Kennie, keine großen Umstände. Mir reicht schon ein leckerer Tee… 😉

  4. Da in Zürich. Da war auch Popstars5-Mädel Ari zu sehen – wie schon berichtet wurde (Bahar79).
    Sie sieht wirklich reizend aus. Und hat wohl das bittere Gefühl nach dem Finale überwunden. Hat vielleicht gemerkt, wieviel es ihr doch gebracht hat, so viele Monate zusammen mit so viel talentierten Mädels zu verbringen. Und all das Training – Singen, Tanzen und Performen. Was andere teuer bezahlen müssen. Es wurde ihr ermöglicht. OK, sie hatte Lebenszeit investiert. Aber das war es doch wert? Denn das ist eine Seite des Chastings, die eigentlich wenig beachtet wird. Die Persönlichkeitsentwicklung unter extremen Bedingungen. Manager zahlen für so etwas Unsummen dafür! 🙄

    Zürich-Bilder – Ari + …. 😀 :
    http:/ /ch.tilllate.com/de/photoalbum/overview/8455719#143259516

    http:/ /ch.tilllate.com/de/photoalbum/overview/8455719#143259532

    http:/ /ch.tilllate.com/de/photoalbum/overview/8455719#143259594

    http:/ /ch.tilllate.com/de/photoalbum/overview/8455719#143259590

  5. Huhu, Geisterstunde! Da werde ich meinen Geist zur Ruhe betten. Schlaft gut, und gute Nacht! 😀

  6. Nein nein, MDC. Nicht mit mir 😉 Gute Nacht um 0:42?!? Da war ich noch angestrengt am Arbeiten. Jedoch dieses Mal nicht in der Fischstube, sondern am Apfel – mal wieder 😉 Oh, Du hast mich gefunden! Hoch oben in den rosigen Wolken schwebend! Hab mich sehr gefreut, Dich zu treffen! Ich hoffe, wir sehen uns bald wieder 😉

    @ Kennie: Arbeitswochenrecallerin? Naja, eigentlich hab ja ich immer Wochenende, nur wird dieses ganz schön oft von etwas unterbrochen, was sich „Arbeit“ nennt 😉

    Find es schade, dass Hit’N’Run noch nicht bei allen angekommen ist. Okay, ich gestehe ein, bei mir hat es auch erst gefunkt, als ich es Live gesehen habe, aber dafür dann richtig!

    http://uk.youtube.com/watch?v=T47mkTIViZM

    Hab jetzt schon zum zweiten Mal mein eigentliches momentanes anstehendes Video unterbrochen 😉
    Zur ersten Unterbrechung „Delicate“ streitet man übrigens ganz schön heftig rum – Look @ the Comments, if you like:

    http://uk.youtube.com/watch?v=MpYz1UDJD2k

    Anyway, Delicate hin & her! Hauptsache, Hit’n’Run schlägt ein, mag es monoton sein, Ansichtssache. Wenn es so monoton nach aussen wirkt wie Hot Summer es tat, wird alles gut 😉 Mehr wünsch ich mir gar nicht! Und euch wünsch ich allen einen schönen Sonntag! Und denkt dran, ich kann Euch von meiner Monrose-Wolke hoch oben alle sehen 🙂 Tschüssi meine Lieben! Muahhhh 😉

  7. Müde aber glücklich. 🙂

    Das Festival in Remscheid war richtig gut, nur getrübt durch einen etwas heftigeren Platzregen, der Jessica und mich unter das riesige Dach auf dem Platz fliehen ließ -leider unter Aufgabe der besseren Position in Reihe drei, die aber von Christian, Sabrina und der jungen Virginia tapfer gehalten wurde. Da war es dann auch nicht schlimm, dass Jessica mit ihren Krücken und dem Stuhl, den ich organisert hatte, nicht ganz vorne sitzen konnte. Rücksicht auf Schwächere ist leider nicht jedermanns Sache: Auch in Familien gibt es Eigennutz.

    Eröffnet wurde der Reigen von einer Remscheider Lokalgröße, der“Jim Rock Rockford (Cover-)Band“ des Saxophonisten Dirk Trümmelmeyer. Besetzt als komplette Rockband waren die alleine schon den Besuch wert. Sie hatten als Gäste noch wechselweise zwei Sängerinnen und einen Sänger, die richtig abgingen. Von Mike and the Mechanics über eine grandiose Interpretation von „Killing me softly“ bis Bob Marley war einiges dabei und alles außer dem einsetzenden Regen machte richtig Spaß.

    Beides, Spaß und Regen, wurde dann etwas weniger, als die Bühne freigemacht wurde für Jana Ina Zarella, die eine Liveversion von „Das Model und der Freak“ auf die Bühne brachte, sowie ihren Mann Giggolovianni und seinem alten Bros’Sis-Kumpel Ross Antony. Letzterer machte wenigstens noch nette Späßchen, wärend er seine durchschnittlichen Sangeskünste präsentierte. Aber Giggolovanni war unerträglich selbstverliebt. Seine eigene Band machte neidisch, aber der Typ ist furchtbar. Schlecht singen konnte er richtig gut.

    Dann kamen endlich unsere Röschen auf die Bühne, frenetisch begrüßt und nicht allein: Sie hatten sechs hübsche und sehr bewegliche Tänzerinnen dabei. Leider kann ich nicht viele Bilder zeigen, denn der Security war mein Fotoapparat einfach zu groß und ich musste ihn beim Auftritt wieder einpacken. Dadurch hatte ich mehr Zeit, mich dem Genuss der Aufführung zu widmen. Wenn Engel reisen lacht die Sonne – zumindest der Regen hatte sich verzogen. Weiter nach vorne zu kommen war aber angesichts des Geschiebes vor der Bühne weder einfach noch ratsam. Jessica stand inzwischen auf ihren eigenen Beinen und sah wohl auch genug. Den Stuhl hinter ihr nutzen zwei kleine Kinder für eine bessere Sicht – es war ihnen gegönnt.

    Die Playlist begann mit Shame und enthielt viel Bekanntes – mir fällt nicht alles ein, aber an Rebound, Say Yes und What you don’t know erinnere ich mich gerne. Die richtigen Kracher kamen aber gegen Ende: Auf Strike The Match folgte ein unglaublicher Auftritt mit Monrose Theme (!) gefolgt von Hit’n’Run. Bei den schnellen Nummern kamen auch die Tänzerinnen sehr gut zur Geltung.

    Als Zugabe wurde dann noch Leading Me On gebracht, bevor die erschöpften Hauptdarstellerinnen – es war ihr zweiter Auftritt an diesem Tag – doch zügig wieder verschwanden. Eine Autogrammstunde wurde ihnen vom sorgenden Management verwehrt.

    Meine Bilder werde ich noch sortieren und veröffentlichen. Jetzt wird erst einmal mit Ännchen, Jessica und Christian gefrühstückt.

  8. Ah, Guten Morgen! 😀

    Keine Zeit. Bin gerade heiße Luft am Pusten. Mein Such-Ballon startklar machen. So jetzt noch das MVFD* einbauen und dann kanns’s losgehen – Bahar79 suchen , treffen und ihr sagen, dass mir Ihr H’N’R-Video ganz schön heißreifig, auspuffwummernd gefallen hat. Bis später – und aufiiii! 😀 😀

    *MVFD = Monrose-Verzauberungs-Fern-Detektor. Wie der funkioniert? Naja, einfache Physik. Detektiert bzw. analysiert die lokale Raum-Zeit-Verzerrung, die mit einer temporären Gravitationsabschwächung verbunden ist – ausgelöst von einem Übermaß an empfangener Monrose-Attraktion. Und das über große Entfernungen. So, alles Verstanden? 😆 :mrgreen:

  9. @Mvcube:
    Vielen, vielen Dank für Deinen Bericht. So schön zu hören (zu lesen), dass es wieder eine richtig tolle Röschen-Aufführung war – sogar mit Tänzerinnen. Und äh –
    „..ein unglaublicher Auftritt mit Monrose Theme (!) “ . Könntest Du das präzisieren? Das klingt sooo spannend. 😀

    P.S.: Du hast einen sehr schönen, wohltuenden, angenehmen Schreibstil. Könntest Du viel mehr schreiben? Bitte! (nicht nur radfahren und fotografieren) 😉

  10. Wohl gewählte Worte wünscht MDC. Ob’s mir mit seiner Perfektion gelingt glaube ich kaum.

    Der Monrose Theme-Auftritt war einfach Party pur, es wurde gesungen, gerapt, gegroovt und getanzt, dass der ganze Platz mitging. Magie pur!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.