Der Kritiker

Heute möchte ich mal das Augenmerk auf den Berufstand der Musikkritiker werfen. Nicht, dass ich Kritiker schätze, ihnen eine Bedeutung zu kommen lasse noch dass ich mich von ihnen beeinflussen lasse. Es gibt nur einen Kritiker, der bin ich. Meine Ohren, meine Augen und mein Verstand bestimmen für mich, ob ich etwas gut, hervorragend, mittelmässig, dumm oder gescheit finde. Ich bin auch in der glücklichen Lage, das ganz für mich und mein Leben zu entscheiden. Unabhängig, frei und nicht beeinflusst von anderen, die mir Vorschriften machen. Natürlich aber nicht frei von allen Einflüssen, die mich sonst so umgeben und das gilt auch für Kritiker 😉

Ich erinnere mich an eine Begebenheit vor über 25 Jahren. Mein erster Kontakt mit einem Musikkritiker eines damals renomierten Fachblattes von Rang und Namen. Der Freund meiner damals besten Freundin. Auch damals schon wurden die Redaktionen mit Exemplaren des aktuellen Musikmarktes bombadiert. Man sollte sie rezensieren, ihnen gute Noten geben und natürlich bekam der Arme eine Menge auf die Ohren und das eine oder andere Mal auch das grosse Kotzen.

Aber ich mochte ihn. Ihn, der alle zwei Monate in seiner Wohnung Platten für eine DM verkaufte. Platten, von denen er sich trennen wollte, weil sie ihn in seiner Funktion als Kritiker erreichten aber ihm nicht zusagten, sie doppelt kamen oder er sie ganz schrecklich fand. Und da er bei seinen Verkaufssessions auch den Plattenspieler aufbaute, konnten wir Musikhungrigen Probehören. Anspielen, für gut oder schlecht befinden, kaufen oder auf den Stapel zurücklegen. War damals eine coole Sache für unsere Clique – wenig Geld aber immer viel Musik. LPs waren teuer, da konnte man sich nicht mal schnell was kaufen, was einem gefiel – wenigstens wir konnten das nicht.

Es gab kein Internet, wo man die Musik saugen konnte, es gab keine Programme, die Online-Radios nach einem Titel scannten, es gab nur den Kassettenrecorder, das Plattengeschäft und unseren Musikkritiker.

Wir, alle Anfang bis Mitte zwanzig damals, konnten also mitreden. Wir hatten sie gehört, die neuesten Platten, sie vielleicht sogar schon gekauft. Wir kannten plötzlich Namen, die ausser uns noch niemand gehört hatte. Wir spotteten über Platten, die ausser uns auch noch niemand gehört hatte. Wir waren einfach verdammt cool und diese Geschichte wäre zu Ende, wenn sie nicht für mein weiteres Leben eine grosse Bedeutung gehabt hätte.

Ich sass also zwischen den Stapeln der zu verkaufenden Platten am Boden, zog mir ein paar heraus, deren Cover mir gefiel – die Gruppen kannte ich ja nicht – und hörte ein wenig rein. Da traf es mich wie ein Blitz bei einer LP. Die gefiel mir, die musste ich sofort haben. Ich sagte zu unserem Musikkritiker: „Warum verkaufst du diese Platte? Hast du sie doppelt? Die ist toll, gell?“. Darauf meinte er zu mir:“ Nein, die habe ich nicht doppelt, das ist grosser Schrott. Wenn es dir gefällt, ok, aber von der Gruppe wirst du nichts mehr hören. Hat also nicht mal Sammlerwert, auf den ihr doch auch spekuliert“. Da hatte er recht, wir waren durchaus der Meinung, dass er nicht das Maß aller Dinge ist, hatten aber trotzdem grossen Respekt vor seinem Fachwissen und seiner Meinung.

Die Platte, die mich damals gefangen nahm war „WAR“ von U2. Ich lernte damals einfach, nur meinen Ohren zu vertrauen – egal was der Musikkritiker sagt. Ich lernte damals, dass nur mein persönliches Empfinden über gut oder schlecht für mich entscheidet und ich mal in seinen Augen einen guten oder schlechten Geschmack hatte. Ich habe seit dieser Zeit nie mehr etwas auf Kritiken gegeben. Ich bin frei, selbst zu entscheiden, ob mir etwas gefällt oder nicht. Wenn ich Glück habe, teilen andere Menschen mein Empfinden, wenn ich „Pech“ habe, sieht niemand ausser mir das, was mir daran gefällt.

Jahre später trafen wir uns zufällig wieder, nachdem sich die Wege getrennt hatten. Nach freudigem Wiedersehen, einem Glas Rotwein und guter Musik fragte ich ihn, ob er sich an das Gespräch erinnere. Nein, meinte er und lachte, als ich ihm die Story erzählte und wie ich seitdem Kritiken annehme. „Wir bekommen soviel auf die Ohren, dass wir uns nicht mit Feinheiten aufhalten“ erklärte er mir. „Es gefällt oder gefällt mir nicht, da vertraue ich nur auf meine Ohren und auf meinen Geschmack“.
Und da hatten wir die Gemeinsamkeit zwischen uns wieder gefunden.

In diesem Sinne – euer Jodler – mit eine wirklich wahren Geschichte, die sich genauso zugetragen hat-

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Medien, Musik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

979 Kommentare zu “Der Kritiker

  1. Wie man an dem Gospel Video sieht hat Typ-1 das FC-Treffen sogar in HD-Auflösung gefilmt. Nur schade, dass wir nur einen Teil des Materials zu sehen bekommen und das natürlich in Standardauflösung 😦

  2. Das Video ist der absolute Hammer. Ich stehe total drauf. Ich muß es immer wieder anschauen. Einfach genial. Die Streicher cool die Bewegungen der Girls genial. Die Outfits Hammer. Was will man mehr.Ich bin glücklich.

  3. purples, na wenn das die regierung von 1,3 milliarden leuten bestimmen will, wird sich wohl auch hier vielleicht was ändern. aber recht haben sie damit.
    kann nur vorteile bringen so was. dann würden unsere mädels endlich mal ne band bekommen.

    und wen siehst du jubeln? 😆

  4. booarr hammer, freu mich für linda… menno was ein lob von dem sony mensch!

  5. Guten Morgen Recall!

    Hier noch ein paar Kommentare zu den letzten beiden Tagen:

    * Kritik:

    Die meiste Kritik die hier geäußert wurde, z.B. von Purples, kann ich zumindest ansatzweise nachvollziehen. Es ist bei weitem alles nicht perfekt, was Monrose hinlegen. Ob immer alles perfekt sein kann oder muss, sei mal dahingestellt.

    Auch YKF kann ich verstehen, weil ich seine starke Vorliebe für 100% live seit längerem kenne, und ich auch selbst absolut nicht davon begeistert bin, wenn ich das Gefühl habe, dass Monrose nur zu den bereits vorhandenen CD-Stimmen „hinzusingen“. Meiner Meinung nach sollten sie versuchen auf so weit wie möglich auf Backups zu verzichten; selbst wenn mal ein Ton daneben geht oder fehlt. Diese „Doppelbelegung“ tut den Songs nicht gut.

    Einige von Jodlers Aussagen („können es einfach nicht und konnten es nie“) kann ich in dieser Härte überhaupt(!) nicht nachvollziehen. Ich glaube, so würden das nicht mal die großen Kritiker hier im Recall sehen (Brandy, Purple, YKF…). Aber nun gut, ein wenig relativiert hast du das ja inzwischen.

    * Video:

    Ich finde es super! Hat Stil, Charakter und eine Ästhetik, die MIR einfach sehr gut gefällt.

    Wie viel man nun mit diesem Video bewirken kann oder mit einem anders gestalteten Video hätte bewirken können, kann ich gar nicht einschätzen.

    * Zukunftsperspektive:

    Keine Ahnung. Ich HOFFE auf ganz Großes, ich RECHNE aber lieber mal mit gar nichts mehr. Ich GLAUBE aber, dass noch einiges drin sein könnte 😉

  6. Bahars Stimme ist in Ordnung. Zumindest sieht sie das so:

    lieber marcus..nein es ist alles in ordnung.meine stimme ist so. 🙂 als wir die erste platte aufgenommen haben war ich krank. 🙂
    macht euch keine sorgen..meine stimme ist so 🙂

  7. @mymuse
    „Ästethik“ gefällt mir sehr als Beschreibung für das Video!

    @mvc
    Danke für die Nachricht von Bahar. Für mich waren diese ganzen Spekulationen ohnehin nur Flöhehustenhören (darin sind hier sowieso einige top).
    Mich würde noch interessieren, wie genau du denn die Frage an Bahar formuliert hast.

    Ich habe noch eine Promo-Ernüchterungserkenntnis. Als Konkurrenz zur Lego-Show läuft auf RTL das „Supertalent-Finale“ und auf Pro7 Raabs „Stock-Car-Challenge“.
    Selbst wenn man sich guten Willens anfangs für die Lego-Show entscheidet, kann ich aus eigener Erfahrung sagen, dass diese Show ein hohes Wegzappotential hat. Vielleicht singen Monrose ja zufällig, wenn bei den beiden anderen Sendungen zeitgleich Werbepause ist.

  8. In der Tube läuft das Video gut an:

    #1 – Most Discussed (Today)
    #95 – Most Discussed (Today) – Global
    #1 – Most Discussed (Today) – Musik
    #11 – Most Discussed (Today) – Musik – Global
    #31 – Most Responded (Today) – Musik
    #12 – Most Viewed (Today)
    #86 – Most Viewed (Today) – Polen
    #7 – Most Viewed (Today) – Musik
    #92 – Most Viewed (Today) – Musik – Großbritannien und Nordirland
    #32 – Most Viewed (Today) – Musik – Irland
    #29 – Most Viewed (Today) – Musik – Global
    #28 – Most Viewed (Today) – Musik – Spanien
    #75 – Most Viewed (Today) – Musik – Frankreich
    #48 – Most Viewed (Today) – Musik – Italien
    #79 – Most Viewed (Today) – Musik – Niederlande
    #13 – Most Viewed (Today) – Musik – Polen
    #31 – Most Viewed (Today) – Musik – Tschechien
    #3 – Top Favorited (Today)
    #59 – Top Favorited (Today) – Global
    #2 – Top Favorited (Today) – Musik
    #15 – Top Favorited (Today) – Musik – Global
    #2 – Top Rated (Today)
    #1 – Top Rated (Today) – Musik
    #15 – Top Rated (Today) – Musik – Global
    #10 – Top Rated (This Week)
    #6 – Top Rated (This Week) – Musik

  9. @Joe, ich hatte auf die Unterschiede bei Shame (CD) und RTL-Hessen (Charity) hingewiesen und gefragt, ob wir uns Sorgen machen müssen.

  10. Purple, du hast völlig Recht. Und ich wiederhole mich nochmals: Das Video ist sehr schön geworden. Und man (ich) sollten den Machern des Videos nichts vorwerfen, was momentan eigentlich an der großen Linie fehlt. Die Impulse dafür müssten ganz woanders herkommen.

    Nochwas? Achja.
    Michael Ballack: Ich bin fit und kann spielen.

  11. wg. Linda
    Lustig, da macht sie ganz nebenher genau das Promo-Video, das ich für Monrose schon bei jeder Single nach HS gepredigt habe. 😦

  12. Juten Morschen!

    Pete hat sie ja alle gehabt! NA´s, Roomy´s, Lisa Bündchen, Monrose und Joana Zimmer!!

    Freut mich auch für Linda, war sehr sympathisch, wäre mir lieber gewesen als diese Schlaftablette! 😉

    Ähhh! Übrigens, war Kuranyi nicht auch fit! 😉

    MvC, danke für die med. Meldung!
    Wobei, hätte sie dir auch geschrieben: „Du die Knötchen haben mein Stimmvolumen doch recht beeinträchtigt, die Ärzte sagen, sieht nicht gut aus????“
    Denke, sie kann gar nichts anderes schreiben!

  13. @kennie, ich gebe dir Recht: Bahar, die große Beschwichtigerin…

    Ich war stolz wie Oskar, dass sie mir überhaupt geantwortet hat.

  14. @ Leuchtfeuer

    Stimmt – es scheint bei jedem zu klappen, nur bei den Röschen ist das ein unüberwindbares Hindernis.

    Vorgestern nacht konnte ich (dank läufiger Hündin und durchgeknalltem Rüden) nicht schlafen und wachte gegen 1.30 nochmal auf und hab den Fernseher angemacht. Was lief da – eine Doku über die Heinzelfrau – Stefanie beim Open Air, Stefanie im Arm von Lars Ulrich (Metallica) der das Cover lobte etc. pp.

    Das ganze lief eine halbe Stunde auf Pro 7 mit der Einblendung – die vollständige Doku auf der Masterplan Deluxe Version.

    Geht doch – wenn man eine vernünftige Plattenfirma hat (SH ist bei Universal), Linda bei BMG.

  15. Wir sind schon wieder fast bei 1000 Kommentaren hier. Wäre nicht das Erscheinen von WNU und das Video dazu ein Anlass, einen neuen Faden zu spinnen?

  16. Hi,
    ich sehe das wie kennie (und auch letztlich mvcube) und könnte noch einiges (ohne Schwarzmalerei) dazu sagen. Ich lass‘ es aber aus den von Brandy zurecht angeführt Gründen.

    Zur Promo von Linda und meinetwegen auch S.H. sollte man bedenken, dass gute Promo kein Allheilmittel ist, und (zu) viel schon gar nicht.

  17. @ Kennie

    Zu deiner Frage, wo einige Grabsteine erkennen – es sind schon die Geiger, aber sie wirken teilweise wie Grabsteine

  18. Auch da wo die Streicher vor neutralem weißem Hintergrund kommen, kannst du sie als Grabsteine lesen, ich glaub bei 1:05 und später nochmal. Für mich ganz klar der beste, weil originellste visuelle Ankerpunkt in dem Video.

    Und übrigens, weil einige so beleidigt tun wg. der Erwähnung des Namens Klum 😉 Die Wallegewänder-Szenen könnten – natürlich – 1:1 ein „Editoriäl“ oder Kommörschl“ für irgendein Parfum oder Klamotten sonstwas sein. Ist ja auch nicht ehrenrührig. So arbeiten Videos nun mal. Sind auch nix anders als ein Kommörschl. Nur weil ihr S, M und B sympathischer findet als irgendwelche Topmodels, ist das für den Nichtinfizierten trotzdem genau dasselbe.

    Übrigens, sagt ich schon, dass ich das Video schön finde 😉

  19. Duuuuu Brandy, was ich dich fragen wollte!

    Wie gefällt dir eigentlich das neue Widäo? 🙂 😛

    Ach ich finde Heidi auf ihre Art sympatisch, aber trotzdem würde ich ihre Gummikatzen nicht aus den Zehen essen! 😉

    Danke Jodler, dann habe ich mich wenigsten nicht verschaut und kann den Optikertermin am Montag absagen! 😉

  20. Zur Thread-Eröffnung!

    Ich kann leider auch nicht, nicht wegen zu wenig Licht (Verdüsterung 😉 )
    Sondern ich muss Hasenstall bauen, haben seit letzter Woche 2 neue Familienmitglieder, zwei so süüüüssse Zwergwidderkaninchen. 🙂
    Die brauchen nun Auslauf!
    Also bastle ich nicht am Thread sondern am Stall, dieses WE! 🙂

    Aber Purples hat sich doch die letzte Zeit ausgeruht! Lool *duckundweg* 😉

  21. Deine Optik ist schon in Ordnung. Kennie mach mal einen optimistischen neuen Thread auf – Brandy und ich sind nicht in der Lage, Purple ist auch ein wenig angeschlagen 😀

    @ Brandy
    Niemand ist beleidigt – aber bei Heidi sind die Mädchen hübsch – im Video sind die Mädels schön 😀

  22. *loool*
    Jaja, der Boden unter ihren Füßen verwandelt sich in Gold, wenn sie ihn mit ihren heiligen Zehen berühren! 🙂

    Ich kenne und verstehe euch ja, aber bitte habt Verständnis dafür, dass Leute, die nur manchmal hier reingucken, für ein paar Sekunden den Eindruck gewinnen könnten, ihr wärt hin und wieder ein ganz, ganz klitzekleines bisschen jenseits von Gut und Böse :mrgreen:

Erst ins Kommentarfeld klicken, dann kommt der Absende-Button

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s