Beste Band Deutschlands —–> Monrose :-) ))

Laut Viva (Fan-) Voting sind Monrose, Deutschlands – Beste Band –  2009 🙂

Verdient hin verdient her, sie haben ihn! Den Cometen

Advertisements

1.081 Kommentare zu “Beste Band Deutschlands —–> Monrose :-) ))

  1. Danke, für eure lobenden Worte. Es ist eben so, dass was Spaß macht bringt die besten Ergebnisse und es macht Freude und Spaß diese drei Mädels immer wieder zu filmen.
    Meine Position war ja auch super zum filmen.

    Ich hatte mir ja mit miscu ausgemacht, wenn es wieder so katastrophale Soundergebnisse gibt wie in Pforzheim, wollte ich die Soundspur von seinen Aufnahmen für meine Videos nehmen. Aber hier spreche ich den Soundleuten von Monrose mein höchstes Lob aus. Ich habe lange nicht, so einen fast perfekten Bühnensound gehört wie in Cottbus.
    Da war nichts übersteuert, die Bässe waren so weich, dass ich nicht mal in der Bauchgegend was gespürt habe und ich stand teilweise neben den Bassboxen.
    Die Micros der Mädels waren absolut sauber. Man merkt es sicher auch daran, dass trotz einiger Positionswechsel der Kamera der Sound immer gleich gut rüber kam. Außer bei WYDK, da hatte ich zu viele „Publikum-Geräusche“.

    Ich habe die beiden Soundleute von unseren Mädels erst kurz vor dem Auftritt getroffen, da war es leider zu spät um das Aufnahmegerät noch an zu schlissen.
    Zumindest habe ich ihnen dann auch gesagt, dass sie einen prima Job gemacht haben und was ich dagegen in Pforzheim erlebt habe.

    Ich werde immer noch sauer wenn ich dran denke. Regen sich wegen eines mickrigen 12V Netzteil auf, was an ihrem Schaltschrank hing, aber liefern einen Sound der keiner Dorfdisco genüge getan hätte.

    Ich habe auch erst in Cottbus erfahren, dass die Mädels ohne Band auftrete. Warum nicht, wusste wohl keiner so recht.
    Tschau euer Kameramann

  2. Kondzie, schön, dass technisch alles so gut war, die Mädels in Hochform waren und auch sonst so ziemlich jeder zufrieden ist.

    Trotzdem würde ich gerade Dich gerne etwas fragen. Habe ich da etwas falsch verstanden? Joy hat dich doch extra deswegen gefragt, ob du nach Cottbus kommst, um Monrose MIT Liveband aufzunehmen, oder? Hast Du sie dann dort nicht fragen können, warum die Liveband nun doch nicht kam, oder war das einfach gar kein Thema. Hat Andreas Hillesheim fälschlicherweise auf seiner MySpace-Seite diesen Livebandtermin gepostet, oder ist nach Berlin was dazwischengekommen. Es ärgert mich halt immer noch, dass die deutsche „Elite“ Monrose Unplugged geniessen durfte und wir nicht! 😦

  3. Das ist richtig, Joy fragte mich in Pforzheim.
    Leider war Joy nicht in Cottbus. Andere Verantwortliche habe ich erst kurz vor dem Auftritt der Mädels gesehen.
    Ich habe aber mitbekommen, dass die Absage „Auftritt mit Liveband“ sehr kurzfristig war.
    Als ich auf dem Kirchplatz angekommen bin, hat mir Dietmar (webster) gesagt das es keine Liveband geben wird. Er hat mir irgendetwas erzählt, aber es war sehr laut und ich kriege nicht mehr alles zusammen. Vielleicht kann er uns ja mehr sagen.

  4. Danke danke danke Kondzie für die tollen Videos! 😀
    Wir haben selten so eine gute Bild- & Soundqualität erleben dürfen 🙂 Und was du oben bzgl. der Soundleute geschrieben hast, kann ich dir nur zustimmen, das hat sich wirklich sauber angehört!
    Meine persönliches Highlight war STM. Meistens funktioniert die Single live ja nicht so gut, aber diesmal umso mehr, vor allem Bahar! Hab den Song noch nie so gut live gehört.
    Hot Summer, Tip Toe und Hit’N’Run waren auch besonders toll in Cottbus!
    Leute, das war Live DVD-reif 🙂
    Hallelujah! :mrgreen:

  5. Loooool! 😆 eine der nettesten Szenen ist bei SP, wie Bahar einige Male versucht auf den Hocker zu kommen! 😀 So nett, immer wieder der Anlauf, aber dann blieb sie halt stehen! 😉
    Kondzie der Kavalier, ließ ihr sogar eine Rosenpause, doch es klappte nicht! 😉
    Und das Gesicht bei “ … dancing Gogo..“ sollte man einfrieren! 😀 *schmelz
    Bahar Lieblingspart bei SP ist sicher “ Det det det“! Loool Da geht sie richtig ab! 😀
    (Apropos Det! Wo ist Moni??)

  6. Yepp, es ist schon erstaunlich, wie da drei junge Damen auf einer großen Bühne stehen und vor so vielen Menschen so perfekt performen. Es ertönt die Musik und sie finden sich in das Lied ein, tonsicher, mit einem unglaublichen Selbstvertrauen. Und wie sie dann mit dem Lied umgehen. Variieren, Wandeln, Ergänzen – es klingt immer harmonisch. Ausnahmemenschen halt. Und hier haben wir es gleich mit Dreien zu tun. 😀

    Aber, was mir besonders bei den hervorragenden Kondzie-Videos auffiel. Eigentlich eine einsame Sache, so ein Gesangsauftritt. Allein auf der so großen Bühne, soviel Raum und sie performen, als würde sie das gar nicht berühren. Nur sie und das Publikum, das ist allein was zählt. Das ist unglaublich, was sie mit ihrer besonderen Ausstrahlung, mit ihrer Personality erreichen. Nur, das kostet sehr viel Kraft, müßte so nicht sein.
    Wie wäre es mit einer Band? Die große Bühne würde sich mit Leben füllen, sie wären nicht allein. Könnten auch mal ein Musikersolo glänzen lassen. Interaktionen zwischen Musiker und Sängerinnen – welch fantastische Entfaltungsaussichten. So sollte es immer sein. Ich finde, die modernen Möglichkeiten des Halbplaybacks – dieses Ermöglichen von Minimalkostenauftritten – machen diese singenden Ausnahmemenschen einsam, lassen ihnen wenig Möglichkeiten der Weiterentwicklung und sind zu kräfteverschleißend, lassen sie ausbrennen. Umso erstaunlicher ist es, was da unsere Mädels – unter solchen Umständen – leisten, was sie daraus machen. Da kann man sich nur stumm verneigen, oder laut kreischen 😉 …..und hoffen, dass das mit der Band endgültig Wirklichkeit wird – Schicksal habe doch ein Einsehen (oder Holgi?). 🙄

  7. @ Möhrchen

    Dann drück ich mal alle Daumen und Zehen für Morgen. Die Muggels sind nicht sooo schlimm, nach Feierabend kannst du ja wieder das Muggelkostüm ablegen 😀

    @ Kondzie
    Genial deine Videos, vielen, vielen Dank und auch nochmal an Miscu.

    @ Kennie
    😆 das ist mir beim ersten Mal schauen gar nicht aufgefallen, ich bin hin und weg.

    Aber mein Highlight ist als Bahar Tip Toe ansingt. Diese Ansingerei finde ich übrigens auch absolut toll. Mandy bei WYDK ist auch toll, aber Bahar mit Tip Toe (auch wenn es so kurz ist) WOW.

    Alle sind begeistert – vor allem Leute, die keine wirklichen Fans sind meinen, sie klangen noch nie so gut. Woran liegt das? Nur an der Tontechnik?

  8. AB DAMIT IN DIE PERLENBOX. Wenn ich diesen Triochor höre, dann bereue ich meine Ausdauer bis hierher kein bisschen. Kondzie, bist ein kleiner Segen! 😉

  9. @miscu & Kondzie:
    Vielen Dank für die Videos! Herrlich…

    Wirklich super, dass diesmal fast gänzlich auf Overdubs verzichtet wurde, und die Stimmen trotz Halb-Playback sehr pur rüberkamen. Wenn schon Halb-Playback, dann bitte so. (Nein, Rosi, die Band habe ich keineswegs als belanglos abgetan.)

    Bei Kondzies Kompliment an die Tontechnik möchte ich mich aber auf jeden Fall anschließen. Das waren also andere Tontechniker als in Pforzheim? Waren es denn die beiden Male Techniker, die Monrose mitbrachten? Oder wurden sie bei einem der beiden Gigs vom Veranstalter gestellt?

    @all:
    Mandy stattet ihrer Vergangenheit einen Besuch ab:
    http://www.kiddycontest.com/

    Nettes Interview in einer Jugendzeitschrift. Auch wenn das Interview wohl über eine Werbeschaltung reinkam und nicht redaktioneller Natur ist:
    http://www.monrose-fanclub.net/vB/showthread.php?t=13290

    @Tiago:
    Hmm… Es sind großartige Perlen, und ich teile deine Begeisterung. Aber eigentlich ist es ja eine LIVE-Perlenbox, wo bis lang nur Auftritte mit Band oder A Capella reinkamen?

  10. @Kondzie: Hey, Ain’t Nobody steckt ja voller Überlenden und Perspektivwechsel 😉

  11. „Hey, Ain’t Nobody steckt ja voller Überlenden und Perspektivwechsel “

    Ungefähr bei 3:11 ist aber auch ein Sprung, ich frage mich, wie der zustande kam.

    „Es sind großartige Perlen, und ich teile deine Begeisterung. Aber eigentlich ist es ja eine LIVE-Perlenbox, wo bis lang nur Auftritte mit Band oder A Capella reinkamen“

    Sehe ich genauso, bei gleicher Aufnahmequalität mit Liveband wird das NOCH besser, da bin ich sicher.

    Von „drüben“ (barbapapa):

    „this performance was stellar…

    …noone else dares to push the bounderies like they do. Mandy has the voice for ballads, bahar is urban electronica and senna brings the mother hen 80’s hip house chola flavour to the table. they couldnt be matched better“

    Schade, dass sie die Mitlivebandauftritte noch nicht mitbekommen haben…

  12. @MyMuse:

    Ich weiß nicht, ob du und alle anderen das für eine schlechte Idee haltet, vielleicht. Ich empfinde die musikalischen Highlights jeder Art (vor allem jene in den letzten Zeiten) als würdig und geeignet, in diese Sammlung aufgenommen zu werden – es ist eine heilige Sammlung mit musikalischen Leckerbissen, wieso diese „Reinheit“ bewahren?
    Und abgesehen davon und davon, dass der der Thread-Titel „Monrose live!“ lautet, wurde nicht nur „He loves me“, sondern auch EHC vom ESC-Vorentscheid aufgenommen, beides ohne Band und mit elektron. Instrumentalbegleitung.

  13. “He loves me”, sondern auch EHC vom ESC-Vorentscheid aufgenommen, beides ohne Band und mit elektron. Instrumentalbegleitung.

    Da täuscht du Dich, zumindest He loves me war komplett LIVE, aber auch bei EHC/ESC war es LIVE! 🙂

  14. Nun, bei HLM war rechts am Schluss noch der Gitarrist der Band zu sehen und beim ESC war ein ganzes Orchester am Start, in cottbus, trotz hervorragenden Livegesangsqualitäten die Halbplaybackkonserve. allerdings, wenn alle einverstanden sind, Cottbus komplett aufzunehemn, ich sträube mich da nicht! Aber wenn dann all diese und noch mehr Stücke (hoffentlich) demnächst mit Band in derselben Qualität kommen (Geduld, ich weiss!), wäre das eher unnötig. Leider sind die Livestücke von Elmshorn ton-und bild-qualitativ schlechter, aber das sind trotzdem auch für mich in die Sammlung aufzunehmende Liveperlen. 🙂

  15. He loves me war mit Band. EHC war zugegebenermaßen ein Fehler. Ich ließ mich damals von dem anwesenden Orchester täuschen. Dieses kam aber nur bei „Wunder gibt es immer wieder“ zum Einsatz. Ich spielte auch schon mit dem Gedanken, EHC zu löschen 😉

    Ich verstehe aber dein Dilemma, Tiago. Die Auftritte sind wirklich verdammt gut! Es ist halt eine reine Definitionssache, was dieser Thread sein soll. Ich persönlich tendiere ja zum Reinheitsgebot, aber die Meinung der anderen würde mich da auch interessieren.

  16. Trotzdem, was ist mit Elmshorn?? Sooooo schlecht ist die Quali auch nicht und es ist wirklich LIVE und gehört zu den Perlen, oder? 8)

  17. WOW!!!!
    Ich habe mir gerade ein Monrose-Live-Konzert reingezogen! Mittendrin statt nur dabei! Danke Kondzie!!!!
    Nicht nur die Bilder und der Sound sind das Beste, was es von einem Live-Gig der Mädels auf Konserve gibt, nein auch die Qualität der Gesangsleistung habe ich in der Dichte so nicht in Erinnerung.
    Auch die Choreoeinlagen wirken gar nicht mehr angestrengt sondern ganz locker und easy.
    Und nochwas ist mir bei diesem Auftritt besonders aufgefallen: Das Publikum war irgendwie unheimlich „dankbar“. Ich denke mal, tief im vergessenen Osten (nicht schlagen, busyr) kriegt man so was nicht alle Tage geboten. Da war eine gehörige Portion Faszination dabei.

    @aimee
    Ist schon seltsam, aber die Mädels hauen mich regelmäßig vom Stuhl runter.
    Tröste dich, damit bist du nicht allein!

    Die sprühen nur so voller Musik- und Bühnenfreude.
    Gut beobachtet und gut ausgedrückt!

    @delphi
    Ich find sie hier gesanglich so gut wie nie zuvor, das ist bei all den kleinen Veränderungen und Nuancen zu hören und zudem sind sie einfach sehr sicher.
    Auch sehr zutreffend.
    Es wirkt einfach alles sehr „locker“ (mir fällt einfach kein besseres Wort ein), unangestrengt und doch so hochwertig. Das ist ganz hohe Kunst.

    @MD
    Yepp, es ist schon erstaunlich, wie da drei junge Damen auf einer großen Bühne stehen und vor so vielen Menschen so perfekt performen. Es ertönt die Musik und sie finden sich in das Lied ein, tonsicher, mit einem unglaublichen Selbstvertrauen. Und wie sie dann mit dem Lied umgehen. Variieren, Wandeln, Ergänzen – es klingt immer harmonisch. Ausnahmemenschen halt. Und hier haben wir es gleich mit Dreien zu tun.
    Wunderbar beschrieben, und so zutreffend!

    Ansingen statt Ansagen – könnte zu einem echten Stilmittel mit Wiedererkennungswert werden. Ernsthaft.

    Ich hab mal überlegt. Eine solche Aufnahme von dieser Nähe (das kann nämlich unheimlich „entlarvend“ sein) von welcher Girlgroup ever – schlagt mich aber ich glaube, es gibt keine bessere. Soweit es irgendwie geht, habe ich bei dieser Einschätzung meine monrosa Brille beiseite gelegt. Versucht es auch mal. Also, wer ist besser? Erstens…äääähhhhh….ja genau!

  18. Heute Abend spendiere ich mal die Nachtmusik:

    Vor einer Weile lief hier in Luxemburg des öfteren ein Lied im Radio, das mir echt gut gefiel, das ich jedoch wieder vergaß. Ich wusste weder etwas über die Sängerin, noch über das Lied. Und merkte mir auch nicht deren Namen.

    Nachdem es ewig nicht mehr lief, hörte ich es jetzt dieser Tage wieder ein einziges Mal im Radio. Und da griff bei mir dieser Aha-Erinnerungs-Effekt, den wir mal besprochen hatten, als z.B. EHC nach längerer Zeit bei Stars on Ice genutzt wurde, oder als WYDK nach mehreren Monaten in der Chartshow kam.

    Auf jeden Fall erinnerte ich mich an das Lied, das mir sowohl vom (französischen) Text, von der Stimme und von der Melodie her ziemlich gut gefiel. Also kaufte ich dieses Lied („Ma philosophie“) heute abend bei iTunes.

    In der Liste der Artistin fiel mir dann jedoch auch ein anderes Lied auf, was in einer normalen Verison vorkam, und in einer Version mit der Anmerkung „(piano/voix)“. Mein Interesse war geweckt, ich spielte die Hörprobe und war sofort angetan. Und so kaufte ich jetzt auch noch dieses Lied, das mir jetzt sogar noch deutlich besser gefällt als das erste.

    Dann suchte ich bei Wikipedia nach der Sängerin und stellte völlig überrascht fest, dass sie 2004 bei „A la recherche de la nouvelle star“ (französische DSDS-Lizenz… also eher Idol-Lizenz natürlich) den dritten Platz belegte.

    Interessant, wie man auf einen „Casting-Künstler“ auch aufmerksam werden kann, ohne den Casting-Background mitverfolgt zu haben. Interessant, wie der Song vorbehaltlos hier im Radio gespielt wurde. Und wie eine Anmerkung „Stimme/Klavier“ in iTunes mein Interesse wecken konnte.

    Ich wünsche mir, dass auch noch viele Leute Monrose auf diese Art und Weise entdecken werden.

    Und jetzt hoffe ich, dass auch dem einen oder anderen von euch das Lied gefallen könnte:
    ( http://www.youtube.com/watch?v=05HxfTxvuAM )

  19. MyMuse, ich gehöre oft zu denen, die eine scharfe Trennung vorziehen, aber… Monrose wirft mich da aus aller Prinzipientreuer.

    Ganz kurz erwähnt: ich konnte meinen Ohren am letzten Freitag nicht trauen, als ich anlässig eines Besuches von Bekannten mit dem Auto nach Freiburg fuhr und irgendwann auf Höhe hessischen Terrains ein „WYDK“ aus dem schummrig-kleinen Autoradio ertönte – man muss hierbei verstehen, dass das für Hamburger ein absolutes Highlight ist, dort gilt nämlich ein städtisches Monroseverbot. Was ein Highlight also!

  20. @Joe: Ich fand auch, dass das Publikum, zumindest aus der Video-Perspektive heraus, sehr gut gelaunt wirkte. Besonders wenn ich es mit der Stimmung vergleiche, die ich letztes Jahr live in Saarbrücken „fühlte“. (Wobei ich das ja aus einer anderen Perspektive erlebte.)

    es gibt keine bessere

    Naja, mit solchen Absolutismen bin ich immer recht vorsichtig. Sowieso empfinde ich auch gar nicht das Bedürfnis, Künstler ständig in den direkten Vergleich stellen zu müssen. Musik ist ja kein Leistungssport wo es ums Siegen geht. Sondern etwas, wo selbst „Konkurrenten“ manchmal wunderbar miteinander jammen können.

    Es gab und gibt sicherlich auch noch weitere sehr, sehr gute „Gruppen mit weiblichen Sängerinnen“. Wer jetzt die beste ist, ist mir relativ egal… besonders wenn „meine“ Lieblingsgruppe momentan eine solch hohe Qualität abliefert, mit der ich einfach rundum zufrieden sein kann. Sicherlich sind andere auf ihre Art genauso super, aber Monrose haben einfach „etwas“, das sie für mich tatsächlich „unüberbietbar“ macht. Insofern, ja, ich würde dir recht geben, dass Monrose irgendwie „die besten“ sind. Auch wenn andere es gleichzeitig auch sein können… 😉

    Rede ich gerade konfuses Zeug? Ich sollte jetzt vermutlich „fire evening“ machen. Aber morgen bin ich ja frei. „National fire day“ 😉

    Brandy, kommst du vorbei? 😉

  21. @MyMuse
    Hey, Ain’t Nobody steckt ja voller Überlenden und Perspektivwechsel 😉

    Die ersten Filmversuche meiner Frau, mit der zweiten kleinen Kamera 😉

    @rosimon
    Ungefähr bei 3:11 ist aber auch ein Sprung, ich frage mich, wie der zustande kam.

    der Bild und Tonsprung war mit auf dem Band. Entweder die Kamera hat den Fehler produziert, oder ich bin kurz auf den Fotoauslöser gekommen.

  22. @MyMuse

    die beiden Tontechniker, die in Cottbus waren, habe ich in Pforzheim nicht gesehen.
    Ich denke die beiden waren vom Veranstalter engagiert.
    Den „Haus“ Techniker von Monrose sieht man ja immer mal auf den FCT´s.

  23. Guten Morgen Recall,

    @ Kondzie
    >>Den “Haus” Techniker von Monrose sieht >>man ja immer mal auf den FCT´s

    Oder Gott sei Dank manchmal auch nicht 😀

    Ach, ich muss mich nochmal bei dir bedanken, es ist wirklich ein vollwertiges Konzert. Mittendrin statt nur dabei 😉

  24. Fire-Water-Men! 😉
    Ich merke es schon! —–> Wasser marsch! 😉
    Du darfst das Wasser aber auch gerne wieder abdrehen! 😀
    =Dauerregen!!! 😦

    Aha! Miscu also die NamesNick-Variante! 🙂

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.