Ein neues Jahr, neue Hoffnungen. Neues Glück?

Das vergangene Jahr war voller Gegensätze. Der unüberhörbaren Weiterentwicklung und dem Gewinn des Cometen stand eine unverständliche Stagnation im Bereich der Vermarktung gegenüber. Zu beklagen ist auch, dass es in 2008 die wenigsten medienwirksamen Live-Auftritte seit Bestehen der Gruppe gab, von der angekündigten Tour und dem „lautestesten“ Stillschweigen darum, das man sich denken kann, ganz zu schweigen. Gäbe es nicht die Vielzahl an Event-Berichten und den dazugehörigen YouTube-Videos, möchte  man fast meinen, Monrose fanden öffentlich gar nicht statt. Besser wissen das (leider) nur die Fans.
Weiterlesen

Zwischen Hoffnung und Zweifel

Bei der Gründung des Recall hatten es sich die „Eltern“ unter anderem zur Aufgabe gemacht, einen kritischen Blick auf die mediale Verbreitung von „gecasteten“ Künstlern zu werfen. Der Zeitpunkt und die Tastache, dass sich die „Eltern“ im Pro7-Monrose-Forum gefunden haben, stellte diese Gruppe fast zwangslaufig, wenn auch unbeabsichtigt in den Focus. Im Laufe der Zeit entwickelte sich jedoch der Recall zusehends zum Monrose-Huldigungs-Blog, was badauerlicherweise die „Scheidung“ nach sich zog.

Weiterlesen

Das Spiel mit dem Feuer

Monrose haben ihre aktuelle Single ‚Strike The Match‘ trotz erschwerender Umstände durch die EM-Songs in die Top10 gebracht und halten sich seit zwei Wochen in unmittelbarer Nähe dieser Spitzengruppe.

Aber der Titel „spaltet“ die Fans. Während die Meisten den Mut begrüßen, mit der konsequenten Fortsetzung des einmal eingeschlagenen Weges, sich selbstbewußt als „genrefeste“ Größe zu etablieren, beklagen andere, dass liebgewonnene Kernelemente kaum noch erkennbar sind. Dazu kommt, dass die Opener-Single für das mit Spannung erwartete Album „I AM“ (VÖ: 18.07.2008 voraussichtlich 05.09.2008), weniger Hit-Charakter zeigt, als z.B. ‚Hot Summer‘. Nicht wenige tun sich schwer damit, den allgemeinen und musikalischen Imagewandel von Monrose nachzuvollziehen. Das kann, ja das muss man verstehen!
Weiterlesen

Rein in die Kartoffeln…..

…..raus aus den Kartoffeln.Nachdem man sich im Jahr 2007 schon daran gewöhnt hatte, dass der Weg von Monrose durch Turbulenzen aller Art geprägt ist, sah man sich aber doch veranlaßt, davon auszugehen, dass im Jahr 2008 ein gutes Stück „Normalität“ erlangt wird. Nur sind sich die Sternengucker und die Fans nicht ganz einig darüber, wie dieser Begriff zu definieren ist.

Weiterlesen

Es ist (wie) ein Märchen: Monrose im Goldregen.

Es ist fast unglaublich. Drei nette Mädchen „von nebenan“ schicken sich an, das Erbe der bislang erfolgreichsten Casting-Band Deutschlands anzutreten, was eigentlich unmöglich erscheint. Doch sie erweisen sich als charismatisch, talentiert, unglaublich arbeitsfreudig (ich mag in diesem Zusammenhang das Wort ‚ehrgeizig‘ nicht) und diszipliniert.

Was für ein Jahr: Zwei Alben, beide vergoldet. Fünf(!) Singles, alle(!) in den Top10, zweimal Nr.1 in den Charts und vergoldet. Dabei hatten sie es oftmals ganz und gar nicht leicht und mussten in verschiedener Hinsicht viel einstecken. Das verdient Respekt!

Weiterlesen

Monrose und das leidige Thema ‚Playback’

Immer wieder werden Fragen gestellt, respektlose Behauptungen aufgestellt und Unverständnis gegenüber der Tatsache geäußert, dass Monrose im Fernsehen überwiegend mit (Voll-) Playback auftreten. Es entsteht sogar der Eindruck, dass diese Präsentationsform noch nie so oft und ausführlich, um nicht zu sagen penetrant thematisiert wurde, wie seit der „Geburt“ dieser Gruppe.

Weiterlesen

Zu jung für ARD und ZDF – mit 50?

Ich muss mal ein paar Schritte zurückgehen – befinde mich sowieso grad‘ in einer Art leichter Monrose-Lethargie. Erwartungsfroh, ängstlich aber hoffend auf den „großen Knaller“, ein bisschen skeptisch allerdings. 😉

Ich finde das von Monroe’s Declaration eingestreute Thema (Heino’s Rebellion) äußerst interessant, überhaupt nicht lustig, aber wichtig.

Eigentlich können uns ja Heino und Kollegen am Ar… vorbeigehen. Aber die Diskussion die sein „Vorstoß“ hervor brachte, macht mir einige Fragen und Befindlichkeiten bewusst, die mich schon einige Zeit beschäftigen. Es geht ja auch um mich als Teil einer Zielgruppe, die werbewirtschaftlich nicht mal eine ist. Und da bin ich ja nicht der einzige hier, andere genießen zwar noch eine gewisse „Schonfrist“, aber die kommen auch noch in unser Alter. 😉

Weiterlesen